merken

Döbeln

Schlammlawine flutet 200 Jahre altes Haus

Das große Aufräumen nach dem Unwetter ist in vollem Gange – Neues Unheil droht aber bereits

Jede Menge Schlamm hatte das Unwetter auf dem Grundstück von Familie Gey in Börtelwitz hinterlassen. © Dietmar Thomas

Leisnig. Genau 80 Jahre wohnt Lothar Hänsel schon an der Ortsdurchfahrt Leisnig-Hartha in Minkwitz. Doch so etwas ist ihm noch nicht passiert, erzählt er, während ihm der Schweiß von der Stirn rinnt. Zusammen mit zwei Helfern schippt er schon stundenlang Schlamm vom Hof. Der hat sich am Dienstagabend vom Feld auf der anderen Straßenseite über die neu ausgebaute Staatsstraße und dann auf sein Grundstück ergossen. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden