merken

Radeberg

Schlange stehen für Baugrundstücke

Im neuen Wohnstandort an der Richard-Wagner-Straße in Radeberg waren die meisten Flächen schnell vergeben. An anderer Stelle werden jetzt neue erschlossen.

© Symbolbild: dpa

Radeberg. Dass die Nachfrage nach Baugrundstücken groß ist, ist bekannt. Dass sie so enorm ist, hätte selbst Sven Lauter, Chef der Radeberger Wohnbau, nicht vermutet. Am Tag, als Reservierungen für die Grundstücke am neuen Eigenheimstandort an der Richard-Wagner-Straße angenommen wurden, bildete sich eine Schlange vor dem Verwaltungsgebäude der Wohnbau. „Die Ersten standen schon morgens um fünf Uhr, um sich für eine bestimmte Fläche vormerken zu lassen“, sagt er. Die meisten Areale waren dann auch binnen kurzer Zeit weg. „Zuletzt gab es noch zwei Grundstücke. Es handelte sich um das größte an dem Standort und damit um das teuerste und um ein Grundstück, das an eine Gewerbefläche grenzte. Aber auch zu diesen sind wir mit Interessenten in Verhandlung, sie sind also praktisch auch vergeben“, sagt Sven Lauter.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden