merken

Görlitz

Schlesisches Erbe hat neues Zentrum

Vier evangelische Institutionen sind künftig in der Innenstadt zu finden. Sie hoffen auf neuen Elan.

Die evangelische Peterskirche in Görlitz
Die evangelische Peterskirche in Görlitz ©  SZ-Archiv / Nikolai Schmidt

Sie alle beschäftigen sich mit Schlesien und waren doch häufig jeder für sich unterwegs. Das soll sich nun ändern: Vier evangelische Institutionen eröffneten am Montag in Görlitz eine gemeinsame Geschäftsstelle. Es handelt sich dabei um die Kirchliche Stiftung Evangelisches Schlesien, die Gemeinschaft evangelischer Schlesier, den Verein für schlesische Kirchengeschichte sowie eine weitere Stiftung aus dem süddeutschen Raum. Ihren zentralen Anlaufpunkt haben sie nun im Haus der Stadtmission auf der Langenstraße, für das Archiv und die Bibliothek, über die sie verfügen, haben sie weitere Räume angemietet.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden