SZ +
Merken

Schliebenschul-Halle kann gebaut werden

Der Freistaat hat der Stadt signalisiert, dass sie 2014 Fördermittel für den Bau der am Schliebenschulzentrum geplanten Zwei-Felder-Sporthalle bekommen könnte. Das sagte Bürgermeister Michael Hiltscher...

Teilen
Folgen

Der Freistaat hat der Stadt signalisiert, dass sie 2014 Fördermittel für den Bau der am Schliebenschulzentrum geplanten Zwei-Felder-Sporthalle bekommen könnte. Das sagte Bürgermeister Michael Hiltscher (CDU). Die Verwaltung denkt nun darüber nach, ob auf dem vergleichsweise kleinen Baugelände an der Schliebenstraße gleichzeitig der zweite Teil der Schule saniert und eine Turnhalle gebaut werden kann. Wenn das nicht geht, wäre ein Neubau an anderer Stelle – zum Beispiel an der Wei-nauschule – vielleicht sinnvoller. Schließlich „hat die Stadt Zittau derzeit keine einzige DIN-gerechte Sporthalle“, sagte Hiltscher. Vorausgesetzt natürlich, dass der Freistaat das Geld nicht ausschließlich für das Schliebenschul-Projekt freigibt. Zudem gibt es Überlegungen, dass sich die Stadt mit anderen Einrichtungen wie der Hochschule zusammentut und gleich eine größere, eine Dreifelder-Halle an anderer Stelle im Bildungsviertel zu errichtet.

Die einzige normgerechte Turnhalle in Zittau steht auf dem Ottokarplatz und gehört dem Landkreis.

Im Sportstättenkonzept der Stadt steht, dass Zittau deutlich zu wenige Turnhallen hat. Zudem gibt es einen Reparaturstau. Im Gegensatz dazu hat die Stadt zu viele Sportfreiflächen. (SZ/tm)