SZ +
Merken

Schlössernacht-Veranstalter will Knöllchen zahlen

Eine perfekte Party mit Happy End – das ist der Wunsch von Mirco Meinel, der dafür alle Strafzettel bezahlen will, die seineGäste bekommen haben.

Teilen
Folgen

Von Doreen Hübler

Dresden. Es sah nach einer perfekten Schlössernacht aus: Programm prall gefüllt, Tickets ausverkauft und Wetter trotz pessimistischer Prognosen lauwarm und trocken. Rund 6000Gäste verbrachten am vergangenen Sonnabend einen launigen Partyabend am Dresdner Schlössertrio und schlenderten erst in den Morgenstunden zurück zu ihren Autos. Eigentlich rundum zufrieden – hätten nicht Dutzende Papierröllchen an Pkw-Scheiben geklemmt. Während auf dem Elbhang gefeiert wurde, hatten die Mitarbeiter des Ordnungsamts Dienst nach Vorschrift geschoben und auf der Bautzner Straße Strafzettel verteilt. Ein Wermutstropfen nach einem gelungenen Abend – auch für Veranstalter Mirco Meinel, der jetzt für ein Happy End im zweiten Anlauf sorgen will. „Ich möchte die Knöllchen gern aus der Welt schaffen, sie trüben die tolle Erinnerung an den Abend“, sagt er. „Unsere Besucher sollen sich auf die Schlössernacht im nächsten Jahr freuen und gerne wiederkommen.“ Deshalb will Meinel die Angelegenheit nun selbst in die Hand nehmen und das Bußgeld für seine Gäste bezahlen. Nicht, um zu zeigen, dass er mit Geld um sich schmeiße, wie er betont, sondern um einen harmonischen Schlusspunkt unter den Abend zu setzen.

Schnell und unbürokratisch

Gleich am Montag habe er Kontakt mit dem Ordnungsamt aufgenommen, um sich zu erkundigen, wie man die Angelegenheit schnell und unbürokratisch regeln könnte. Ein Angebot, das jedoch im Nirgendwo verhallte, denn bisher habe er trotz mehrmaliger Nachfrage keine Reaktion vom Ordnungsamt erhalten, so Meinel. Und so bleibt vorerst nur die etwas andere Selbstjustiz, um das Knöllchen-Debakel möglichst schnell auszuradieren.

Gäste der Schlössernacht, die einen Bußgeldbescheid wegen Falschparkens erhalten haben, können ihn innerhalb einer Woche nach Zustellung an die First Class Concept GmbH schicken, die dann den Betrag im Namen der Gäste bei der Stadt begleichen will. Kontakt: First Class Concept GmbH, Hermann-Mende-Straße 1, 01099 Dresden , 0351/2152770.