merken

Radebeul

Schnäppchen im Rathaus

Einmal im Jahr versteigert das Coswiger Bürgerbüro nicht abgeholte Fundsachen. Diesmal sind es viele gute Fahrräder.

Bürgerbüro-Leiterin Petra Schanze versteigert am Sonnabend im Rathausfoyer, was seit mehr als einem halben Jahr im Coswiger Fundbüro schlummert. Dieses Damenrad mit Korb wurde schließlich für 67 Euro verkauft. © Arvid Müller

Alles, was hier versteigert wird, haben Polizisten oder Bürger in Coswig gefunden. Daraufhin ist es im Fundbüro gelandet. Diese Einrichtung gehört zum Coswiger Bürgerbüro, dessen Chefin Petra Schanze ist. „Wir müssen Fundsachen ein halbes Jahr aufbewahren“, erläutert sie. Das sei gesetzlich vorgeschrieben. Und auch, dass Handys und Schlüssel anschließend zu vernichten sind. Der Rest wird einmal im Jahr versteigert, meist im Mai oder Juni. „Wir fragen uns oft, weshalb sich so wenige Leute im Fundbüro melden“, sagt Petra Schanze.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden