SZ +
Merken

Schneebruch – 35 Bäume gefällt

Zwischen Schönbrunn und Burkau stürzte am Sonnabend eine Birke auf die Straße. Die Rettungskräfte gingen daraufhin auf Nummer sicher.

Teilen
Folgen

Sicher ist sicher: Auf der Straße zwischen Burkau und Schönbrunn fällte die Feuerwehr am Sonnabend mehr als 30 Bäume. Diese waren von Schnee und Eis bedeckt und drohten umzustürzen. Wegen der Arbeiten war die Strecke drei Stunden gesperrt. Auslöser des Einsatzes war eine Birke, die auf der Fahrbahn lag. Die Feuerwehr Burkau rückte daraufhin am Sonnabend gegen 13 Uhr an und zersägte den Baum. Anschließend schauten sich die Kameraden die Straße genauer an. Dabei zeigte sich rasch, dass weitere Bäume der Last nicht standhalten würden. Sie neigten sich bereits gefährlich in Richtung Straße.

Nach Absprache mit der Polizei wurde die Feuerwehr Schönbrunn zu Hilfe gerufen. Beide Wehren fällten aus Sicherheitsgründen 35 Bäume. Insgesamt 17 Kameraden waren im Einsatz.

Probleme mit umstürzenden Bäumen gibt es rund um Burkau bereits seit Ende vergangener Woche. So ist seit Donnerstagabend die Straße zwischen Rammenau und Burkau voll gesperrt. Durch die hohe Luftfeuchtigkeit sind viele Kronen massiv vereist. Sie brechen in sich zusammen. Vor dem Wochenende lagen die Temperaturen zudem nur knapp unter null. Daher war der Boden zunächst nicht überall gefroren, sondern weichte teilweise auf. Dadurch wurden Bäume entwurzelt. (RK)