SZ +
Merken

Schöne Kleider für die Görlitzer Bühne

Theater-Ausstatter Mike Hahne stellt Kostümentwürfe zur Operette „Wiener Blut“ aus.

Teilen
Folgen

Görlitz. Theater-Ausstatter Mike Hahne stellt ab sofort seine Kostümentwürfe für die Operette „Wiener Blut“ (Premiere am 24. September im Theater Görlitz) im Restaurant „Salü“, Schwarze Straße 7 in Görlitz, aus. Die Zeichnungen zeigen opulente Kleidungsstücke im Stil der Jahrhundertwendezeit, in die das Stück in der Inszenierung von Steffen Piontek verlegt wird.

Mike Hahne studierte Bühnenbild an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee und schloss 1996 mit Diplom ab. Im Anschluss entstanden zahlreiche Arbeiten, unter anderem für das Schauspielhaus und Opernhaus Chemnitz, das Staatstheater Cottbus, das Kleisttheater Frankfurt (Oder) und die Landesbühnen Sachsen Radebeul. An der Seite des Regisseurs Steffen Piontek führten ihn Gastengagements ins Ausland, wo er Bühnenbild und Kostüme für „Aida“ (Nationaloper Prag), „Parsifal“ (am Theater Sunpearl Arakawa in Tokyo) und „Die Csàrdàsfürstin“ (Opera Ljubljana) entwickelte. Darüber hinaus führten ihn Gastspiele mit Inszenierungen ebenfalls nach Toronto, Helsinki und Manchester.

Am Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz ist Mike Hahne für die Ausstattung der Inszenierung „Orphée aux enfers - Orpheus in der Unterwelt“ zuständig.