merken
PLUS

Großenhain

Corona-Schutzmasken für Feuerwehrleute

Bürgermeister unterstützen einander bei der Suche nach Lieferanten.

Bürgermeister Hans Joachim Weigel kaufte Atemschutzmasken für die Feuerwehr.
Bürgermeister Hans Joachim Weigel kaufte Atemschutzmasken für die Feuerwehr. © Foto: Kristin Richter

Schönfeld. Das hatten viele Kommunen noch nicht bedacht: Auch Feuerwehrleute brauchen Schutz vor dem Corona-Virus. „Sie sitzen im Einsatzfahrzeug sehr eng beieinander“, erklärt Schönfelds Bürgermeister Hans-Joachim Weigel. „Da ist die Ansteckungsgefahr ziemlich groß“. 

Es sei mittlerweile gar nicht mehr so einfach, Mundschutzmasken in größerer Stückzahl zu bekommen. Deshalb habe er, sagt Weigel, Kontakt zu Bürgermeisterkollegen in der Region aufgenommen und sei in Gröditz fündig geworden. Dort habe man Kontakt zu einem Lieferanten, und es sei eine gemeinsame Bestellung aufgegeben worden. 

Der Garten ruft

Die Gartenzeit läuft aber nichts geht voran? Tipps, Tricks und Wissenswertes haben wir hier zusammengetragen. Vorbei schauen lohnt sich!

Für den Sofortbedarf habe er zunächst in einer Gröditzer Apotheke 25 Masken eingekauft. Jede Ortsfeuerwehr soll davon fünf bis sechs bekommen. Weigel ist der Auffassung, dass Corona-Schutzmasken für die Feuerwehrleute künftig vom Landkreis zentral beschafft werden sollten. Angesichts der Ausgangsbeschränkungen und der benötigten Menge ergebe es wenig Sinn, wenn sich jede Gemeinde selbst auf die Suche macht.

Zum Thema Coronavirus im Landkreis Meißen berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog!