merken
PLUS Döbeln

Scholl-Oberschule von Notstand nicht weit entfernt

Mit insgesamt 344 Schülern wird der Schulstart am Montag ein besonderer. Auch, weil es für die 13 Klassen nur 21 Lehrer gibt.

Damit es soweit nicht kommt, dürfen keine Lehrer ausfallen.
Damit es soweit nicht kommt, dürfen keine Lehrer ausfallen. ©  dpa (Symbolbild)

Roßwein/Leisnig. Panikmache ist kein Ding von Roßweins Oberschulleiter Thomas Winter. Trotzdem machte er die Stadträte bei deren erster Sitzung nach der Kommunalwahl zumindest auf eine ernste Lage an der Geschwister-Scholl-Schule aufmerksam.

Nach seinen Worten wird der Schulstart am Montag ein besonderer sein: Mit 344 Schülern gibt es dann so viele Lernende an der Geschwister-Scholl-Schule wie in den zurückliegenden 20 Jahren nicht mehr. Aber: Gleichzeitig ist die Zahl der Lehrer von einst 30 auf inzwischen 21 gesunken. Das hängt auch mit dem Verabschieden von Lehrern in den Ruhestand zusammen. Damit gehe es weiter. „Doch gerade mal eine neue Kollegin konnten wir in unserem Team aufnehmen“, sagte Winter.

Geld und Recht
Wer den Pfennig nicht ehrt
Wer den Pfennig nicht ehrt

und sich nicht im Paragrafendschungel zurechtfindet, ist schnell arm dran. Tipps und Tricks rund um Geld, Sparen und juristische Fallstricke gibt es hier zu finden.

Er machte keinen Hehl daraus, dass mit dem zur Verfügung stehenden Personal lediglich der Hauptunterricht zu 100 Prozent abgedeckt werden kann. Mehr sei einfach nicht drin. Damit hänge der Förderunterricht, die Arbeit mit Integrativkindern und – was nahezu alle Schüler betrifft – der Unterricht in Wahlfächern sowie weiterführende Angebote völlig in der Luft. Insgesamt lernen die 344 Schüler in 13 Klassen. Hinzu kommen für die siebten und neunten Klassen noch Hauptschulgruppen.

Schon Ende des Schuljahres 2018/19 war die Personalknappheit an der Geschwister-Scholl-Oberschule spürbar gewesen. Vor allem die Eltern sahen mit gemischten Gefühlen, dass Unterricht häufig ausgefallen ist. Zu fehlendem Personal kamen da noch Krankheit sowie das Absichern der Abschlussprüfungen hinzu.

Neues Mobiliar, neue Schulbücher

Thomas Winter, selbst wiedergewählter Vertreter im Roßweiner Stadtparlament, bereitete seine Ratskollegen darauf vor, dass die hohe Schülerzahl auch Investitionen seitens der Kommune als Schulträger nach sich ziehen wird. Obwohl die Schule an der Grafestraße erst vor wenigen Jahren komplett saniert worden ist, musste für die dritte fünfte Klasse, die im neuen Schuljahr dazukommt, ein komplettes Klassenzimmer neu eingerichtet werden. „Auch einen neuen Klassensatz Schulbücher mussten wir kaufen, was mit etwa 6.000 bis 7.000 Euro zu Buche schlagen wird“, sagte der Schulleiter.

Seit vielen Jahren wird an der Geschwister-Scholl-Schule erstmals wieder eine dritte fünfte Klasse gebildet. Das erfordern die hohen Anmeldezahlen. Im vergangenen Sommer hatten Eltern 78 Kinder für einen Besuch der Scholl-Oberschule angemeldet. Viele Kinder und Jugendliche, die in Roßwein lernen, kommen nicht nur aus der Stadt und den Ortsteilen, sondern auch aus dem weiteren ländlichen Umfeld.

Der Zuwachs sei erfreulich, sagte Bürgermeister Veit Lindner (parteilos). Der Lehrermangel sei es nicht. „Deshalb steht die Frage, wie das Defizit ausgeglichen werden kann, damit auch in den Nebenfächern wieder zur Normalität zurückgekehrt werden kann.“

Alle Lehrer müssen gesund bleiben

Solche gravierenden Sorgen hat die Leisniger Oberschulrektorin Kristin Dorias-Thomas nicht. Die Schulanmeldungen waren so ausgefallen, dass zwei fünfte Klassen gebildet werden. Vor zwei Jahren war es noch eine mehr.

Insgesamt starten am Montag an der Oberschule Leisnig 306 Kinder und Jugendliche und 25 Lehrer. „Das ist plusminus Null“, so die Schulleiterin. Damit müsse sie auf keinem Gebiet Abstriche machen. Das beginne erst, sobald einer der Kollegen krank werde.

Einen Puffer oder einen zusätzlichen Kollegen traut sich Kristin Dorias-Thomas angesichts der kritischen Lage an Schulen in der Region nicht zu wünschen. Das Randgenähte sei zwar nicht schön, „gegenwärtig aber Normalität“, sagt sie.

Mehr zum Thema Döbeln