merken
PLUS

Schreck, lass nach!

über die Sanierung der Staatsstraße 122

Alexander Kempf

Schreck lass nach – schon wieder Lärm und Umwege in Waldhufen. Die Anwohner sind nicht zu beneiden. Wer kann, der fährt im August wohl besser in den Urlaub. Denn auch wenn diesmal keine schweren Sattelschlepper die Staatsstraße 122 entlang donnern, dürfte es laut werden. Baumaschinen machen ebenfalls Krach.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Wer sich gefreut hat, dass wenigstens 2015 wieder die gewohnte Ruhe einkehrt, der wird erneut enttäuscht. Der Freistaat saniert nur stückchenweise. Auch 2015 gibt es erneut Lärm und Schmutz. Vielleicht im Frühjahr, vielleicht im Sommer. Schlimmstenfalls sogar im Frühjahr und im Sommer. Warum das Landesamt für Straßenbau und Verkehr die Sanierung auf die lange Bank schiebt, ist nicht nachzuvollziehen.

Die Finanzierung der Ausbesserungen hat der Freistaat zugesagt. Darum wäre es unfair, jetzt ein Schreckgespenst an die Wand zu malen, wonach der zweite und dritte Bauabschnitt ausbleiben. Doch ausgebessert werden muss so oder so. Dann doch lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.