merken
PLUS

Schüler haben die Qual der Wahl

Wer sich für die Ausbildungsmöglichkeiten an Meißner Schulen interessiert, hat am Sonnabend die Auswahl: Dann öffnen nicht nur das BSZ Meißen/Radebeul, sondern auch das Franziskaneum und die Triebischtal-Oberschule ihre Türen.

Wer sich für die Ausbildungsmöglichkeiten an Meißner Schulen interessiert, hat am Sonnabend die Auswahl: Dann öffnen nicht nur das BSZ Meißen/Radebeul, sondern auch das Franziskaneum und die Triebischtal-Oberschule ihre Türen. Am BSZ findet dann zwischen 10 und 13 Uhr der 7. Tag der Ausbildung statt. Dazu hat das BSZ Unternehmen eingeladen, die ihre Ausbildungsplätze für den kommenden Sommer vorstellen. Besucher können sich mit älteren Auszubildenden über Schule und Ausbildung austauschen. Beim Bewerbertraining geben Fachleute Tipps. Gymnasiasten und Fachoberschüler des BSZ stellen in einem virtuellen Klassenzimmer den Schulalltag vor. Übrigens: Eine dreijährige Ausbildung am Beruflichen Gymnasium führt wie an jedem Gymnasium zur Allgemeinen Hochschulreife.

Die gilt es auch am Franziskaneum zu erwerben, das ebenfalls zwischen 10 und 13 Uhr zum Tag der offenen Tür einlädt. Zum Auftakt stellt die Schulleiterin um 10.15 Uhr in der Aula das pädagogische Profil des Gymnasiums vor und gibt Hinweise zur Anmeldung. In allen drei Häusern können die Gäste anschließend einen Einblick in die Unterrichtsinhalte und die Ganztagsangebote erhalten. Dabei werden auch die interaktiven Tafeln und die neuen Chemiekabinette vorgestellt. Ein Aufstieg auf den Turm ist möglich. In der Sporthalle gibt es Zweifelderballturniere, in der Mensa Bratwurst, Kaffee und Kuchen.

Anzeige
Warum haben Sie noch keinen? 

Wintergärten sind wunderbare Wohnzimmer mitten im Grünen. Einen Vorgeschmack und Beratung gibt es bei den Schautagen in Roßwein.

Infos rund um die Schule, das Ganztagsangebot und Neigungskurse gibt es zur selben Zeit in der Triebischtal-Oberschule an der Wettinstraße. Dort können sich Eltern auch zur neuen Bläserklasse informieren, deren Schüler Instrumente und zusätzliche Musikstunden kostenlos erhalten. (SZ)