merken
PLUS

Schüler wählen Hilfsprojekte aus

Hundert sächsische Schüler haben am vergangenen Wochenende entschieden, welche Projekte 2015 mit dem Geld von „Genialsozial – Deine Arbeit gegen Armut“ gefördert werden. Die Entscheidung fiel bei der Jurytagung auf Gut Frohberg bei Meißen.

Hundert sächsische Schüler haben am vergangenen Wochenende entschieden, welche Projekte 2015 mit dem Geld von „Genialsozial – Deine Arbeit gegen Armut“ gefördert werden. Die Entscheidung fiel bei der Jurytagung auf Gut Frohberg bei Meißen. Zur Auswahl standen fünf Initiativen, die beteiligte Vereine vorstellten. Ausgewählt wurden das Bildungs- und Gesundheitszentrum in Gomboro/Burkina Faso (SAIDA International Leipzig), die Aufforstung von 100 Hektar Ausbildungsfläche für Jugendliche mit Behinderung in Cuong Gian/Vietnam (Inkota-Netzwerk Dresden) sowie Nachhilfe und Musikunterricht für Waisenkinder in Cristuru-Secuiesc/Rumänien (Rumänieninitiative Bautzen). Das Geld wird am 7. Juli, dem diesjährigen Aktionstag, erarbeitet. Im letzten Sommer beteiligten sich über 27 500 sächsische Schüler aus über 260 sächsische Bildungseinrichtungen und erarbeiteten 540 000 Euro. Das von Sparkassen unterstütze Programm der sächsischen Jugendstiftung ermutigt junge Menschen, lokal und global Verantwortung zu übernehmen. Mit dem erarbeiteten Geld werden Projekte der Entwicklungszusammenarbeit weltweit und soziale Initiativen vor Ort unterstützt. 30 Prozent des Geldes fließen zurück an die Schulen – um gegen soziale Not vor der eigenen Klassenzimmertür aktiv zu werden. (SZ)

Anzeige
In den Ferien noch nichts vor?

Mit einem Klick finden Sie Ferientipps und Freizeitangebote in Ihrer Nähe. Nie wieder Langeweile!