SZ +
Merken

Schützengesellschaft richtet Wettbewerb um Sparkassenpokal aus

Kamenz / Bernbruch

Teilen
Folgen

An diesem Sonnabend ab 9 Uhr startet auf dem Schießstand in Bernbruch das traditionelle Preisschießen um den Pokal der Ostsächsischen Sparkasse Dresden und des Kreissportbundes Bautzen – besser bekannt als „Sparkassenpokal“. Es handelt sich um eine für jedermann ab 18 Jahren offene Veranstaltung; eigene Waffen sind nicht erforderlich. Der Wettkampf wird ausschließlich mit vom Veranstalter gestellten Kleinkaliberwaffen und -munition durchgeführt und umfasst jeweils 15 Wertungsschüsse mit dem Gewehr und der Pistole auf 25 Meter Entfernung. Kurz- und Langwaffenresultate werden addiert und die drei besten Schützen können sich über Geldpreise in Höhe von 100, 75 beziehungsweise 50 Euro und zusätzlich je einen Pokal freuen.

Zusätzlich werden unter allen anderen Teilnehmern, unabhängig von der Platzierung, noch Sachpreise verlost. Bei Vereinen und Gruppen bilden die drei besten Schützen automatisch eine Mannschaft, das beste Team erhält den Wanderpokal. Auf Grund der Terminüberschneidung mit den Schuleingangsfeiern kann bereits am Donnerstag, ab 16 Uhr in begründeten Fällen vorgeschossen werden. (SZ)

Das Startgeld beträgt sechs Euro.

Rückfragen/Meldungen bitte an Sportleiter Thomas Engelbrecht, (01520) 8660303 bzw. [email protected] . Die vollständige Ausschreibung ist über die Homepage

www.sg-km.de abrufbar.