merken
PLUS

Schulamt stellt sich quer

Sohland. Das Regionalschulamt Bautzen hält Schulverbünde weiter "aus pädagogischen und organisatorischen Gründen nicht für sinnvoll". Sprecher Hans-Ulrich Ihlenfeld sagte am Freitag: "Ab dem Schuljahr...

Sohland. Das Regionalschulamt Bautzen hält Schulverbünde weiter "aus pädagogischen und organisatorischen Gründen nicht für sinnvoll". Sprecher Hans-Ulrich Ihlenfeld sagte am Freitag: "Ab dem Schuljahr 2002/03 sinken die Schülerzahlen in Ostsachsen auf 37 bis 45 Prozent im Vergleich zu 1990. Die Zahlen steigen zwar bis zum Schuljahr 2009/10 auf 55 Prozent zu 1990. Um aber eine chancengerechte Ausbildung für alle Schüler zu gewährleisten, müssen die Schulstandorte konzentriert werden."
Schulverbünde stünden dem entgegen. Sie führten zu Teilschulen mit einer zentralen Leitung und zwei oder mehreren Standorten. Die Schüler könnten schwerer zwischen den Fächern wechseln, und es würde mehr Geld für zusätzliche Lehrer und den Schülerverkehr gebraucht. Das alles führe zu einem pädagogischen Qualitätsverlust.
Ungeachtet dessen hat der Sohlander Gemeinderat am Donnerstag zum zweiten Mal einstimmig einen Schulverbund mit Steinigtwolmsdorf beschlossen. Das sei "aus Gründen der Rechtssicherheit" notwendig gewesen, sagte Bürgermeister Michael Harig. "Wir hatten unsere erste Entscheidung unter dem Tagesordnungspunkt ,Verschiedenes' getroffen. Mit dem nun offiziell angekündigten Beschluss wollten wir verhindern, dass das Kultusministerium einen Formfehler beanstandet", so Harig. (an/SZ/ass)

Anzeige
Banksy erobert Dresden
Banksy erobert Dresden

Die Ausstellung „The Mystery of Banksy – A Genius Mind“ gibt einen umfassenden Überblick und Einblick in das Gesamtwerk des Genies und Ausnahmekünstlers.