merken

Schulcafeteria öffnet unter neuer Regie

Zwei Gastronomen haben den Imbiss in der Schiller-Oberschule gerettet. Sie machen einem Essensanbieter Konkurrenz.

Von Katarina Gust

Die Jugendlichen und Lehrer der Friedrich-Schiller-Oberschule in Neustadt müssen seit dieser Woche nicht mehr verzagen, wenn der kleine Hunger kommt. Seit Montag ist die schuleigene Cafeteria wieder geöffnet. Sie wurde zum Jahreswechsel geschlossen, nachdem der bisherige Betreiber überraschend den Vertrag gekündigt hatte (SZ berichtete). Drei Wochen blieb die kleine Küche kalt. Nun gibt es hier wieder etwas auf die Teller.

Anzeige
Wenn die Ferne ruft

Nur zwei Stunden von Dresden entfernt befindet sich der größte internationale Flughafen der Tschechischen Republik, mit jeder Menge aufregender Ziele.  

Dank Mario Merkel und Marco Schmidt. Die beiden betreiben als Merkel und Schmidt GbR bereits zwei Suppenbars in Neustadt und Langburkersdorf. Nun übernehmen sie auch die Cafeteria. Ende letzten Jahres haben sie von der drohenden Schließung gehört. „Wir haben gedacht, das könnte zu uns passen“, erzählt Mario Merkel. Man habe sich zusammengesetzt und überlegt, was die Kapazität in der Küche hergibt. Schnell war klar, die beiden Männer wollen den Imbiss übernehmen. Sie erarbeiteten ein Konzept, das vor allem Schulleiter Klaus Anders überzeugte. „Wir haben die klassischen Angebote der Cafeteria beibehalten“, verrät Mario Merkel. Zwischen 9 Uhr und 13.30 Uhr gibt es ein warmes und kaltes Angebot. Zum Beispiel belegte Baguettes, Wiener, , Currywurst, süße Teilchen und herzhafte Brezeln. Außerdem können sich Schüler und Lehrer bei ihnen mit Süßigkeiten versorgen. „Nervennahrung muss sein“, sagt Marco Schmidt. Auch Getränke gehören zum Angebot.

Zusätzliche Mitarbeiterin eingestellt

Das Sortiment sei ähnlich wie das bisherige. „Was gut läuft, braucht man nicht neu zu erfinden“, wie Mario Merkel aus Erfahrung weiß. Eine Neuerung gibt es allerdings. Die Cafeteria bietet den Schülern und Lehrerin zusätzlich ein richtiges Mittagsangebot an. Aus ein bis zwei vollwertigen Gerichten könne täglich ausgewählt werden. Es soll eine Alternative sein zu dem Essen in der Schulkantine. Dafür ist bislang die Firma Sodexo zuständig, eine Großküche, die in der Sächsischen Schweiz mehrere Schulen und Kitas mit Essen beliefert. Doch von den 400 Schülern greift nur ein Teil auf das Kantinenessen zurück. Der Großteil versorgt sich selbst. Hier sehen die beiden Gastronomen Potenzial. Zumal viele Eltern mit dem Essen, das Sodexo kocht, nicht zufrieden sind, wie Schulleiter Klaus Anders äußert. Preislich liegen die neuen Mittagsgerichte bei 2,80 Euro bis 2,90 Euro, Sodexo verlangt etwas mehr.

Nach den ersten zwei Tagen können die neuen Betreiber ein positives Fazit ziehen. „Das Essen wurde gut angenommen. Wir hoffen, dass das so bleibt“, sagt Mario Merkel. Das Küchenteam würde sich große Mühe geben. Für die Cafeteria wurde eine neue Mitarbeiterin eingestellt. Den Kontakt zu ihr hat Klaus Anders hergestellt. „Sie hat langjährige Erfahrungen im Bereich Schulcafeteria. Das macht es einfacher“, sagt Merkel. Die Mitarbeiterin hätte einen guten Draht zu den Schülern, wisse, wie man mit ihnen umgeht. Darüber seien die beiden Unternehmer sehr froh.

Sie selbst haben neben der Schulcafeteria noch weitere gastronomische Einrichtungen laufen. Das Duo betreibt eine Suppenbar in Langburkersdorf, im letzten April wurde eine zweite Filiale auf der Böhmischen Straße in Neustadt eröffnet. Zum Weihnachtsmarkt vor einem Jahr hatten sie das leer stehende Geschäft neben der Bäckerei Thomschke entdeckt. Ein Vierteljahr später konnten sie die Suppenbar eröffnen. Das Geschäft laufe gut, trotz Imbisskonkurrenz in der Innenstadt. „Mit unserem Suppenkonzept sind wir jedoch einzigartig“, sagt Mario Merkel, der zudem den Partyexpress und das Bistro am Schloss Langburkersdorf führt.

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.