merken
PLUS Pirna

Paniktür für kleinste Schule

In den Heidenauer Grundschulen wird zum Teil seit Jahren gebaut. Auch jetzt in den Ferien. Dabei geht es vor allem um mehr Sicherheit.

An Heidenaus kleinster Grundschule in Großsedlitz wird Brandschutz groß geschrieben.
An Heidenaus kleinster Grundschule in Großsedlitz wird Brandschutz groß geschrieben. © Daniel Schäfer

Die Schüler der Gleißberg- und der Mügelner Schule teilen sich ihre Häuser immer wieder mit Bauleuten. Jetzt in den Ferien gehören denen die Gebäude ganz. Die Gleißberg-Schule wird seit zwei Jahren elektrotechnisch saniert und auf LED-Beleuchtung umgestellt. Außerdem werden die Heizung erneuert und eine neue Eingangstür eingebaut. Inzwischen ist man bereits beim siebenten Bauabschnitt. 

In den Winterferien 2021 sollen die Fußbodenbeläge ausgetauscht werden und die Maler die letzten Handwerker in der Schule sein. Dann sind über 2,2 Millionen Euro in die Sanierung der Gleißberg-Schule geflossen. 

Anzeige
Kulinarische Weltreise
Kulinarische Weltreise

Europas leckerstes Streetfood-Festival macht vom 25. bis 27. September in Pirna Station.

In den nächsten Ferien geht's weiter

In der Astrid-Lindgren-Grundschule wird jetzt in den Ferien der erste Teil des Brandschutzkonzeptes umgesetzt. Das wurde 2017 für die Schule und die im gleichen Gebäude untergebrachte Heinrich-Ernst-Stötzner-Schule erstellt. Es beinhaltet unter anderem eine komplette Brandmeldeanlage, den Einbau von Brandschutztüren sowie das Erweitern der Lautsprecheranlage. In den Herbst- und Winterferien ist dann die Stötzner-Schule dran. Der bessere Brandschutz kostet die Stadt Heidenau insgesamt rund 482.000 Euro. Außerdem werden nach und nach Schallschutzdecken eingebaut, die Klassenzimmer und der Speiseraum gemalert sowie neue Fußböden verlegt. 

Brandschutz wird auch an der kleinsten Heidenauer Grundschule groß geschrieben. In der Großsedlitzer Heinrich-Heine-Grundschule wird die Haupteingangstür zur Vollpaniktür. Sie ermöglicht es, den Flüchtenden im Notfall die gesamte Breite der Tür zu nutzen, also nicht nur eine Seite. Damit können die Kinder schneller das Gebäude verlassen. Die Brandmeldeanlage wird auch erneuert und mit der Rettungsleitstelle gekoppelt. Wenn am 31. August das neue Schuljahr beginnt, ist auch der Werkraum im zweiten Obergeschoss erneuert und hat weitere Möbel. 

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna