merken

Pirna

Schulfach Berufsberatung

Heidenau macht erste Erfahrungen mit einem Grundkurs für das Leben. Andere wollen nachziehen.

Zum Tag der Ausbildung zeigt Uhrmacherlehrling Alexander Ludwig dem Schüler Stephan Schickel, wie ein Uhrwerk zusammengesetzt wird.
Zum Tag der Ausbildung zeigt Uhrmacherlehrling Alexander Ludwig dem Schüler Stephan Schickel, wie ein Uhrwerk zusammengesetzt wird. © Daniel Förster

Von diesem Format ist Schüler Tommy Gärtner absolut überzeugt. „Das hat mir Einblicke in die Arbeitswelt verschafft, die ich sonst kaum bekommen hätte“, sagt er. Gemeint sind insbesondere die Exkursionen in Betriebe, die er und seine Mitschüler des Pestalozzi-Gymnasiums Heidenau unternommen haben. Das machen andere Schulen zwar auch. In dem Heidenauer Gymnasium ist Berufsberatung aber Bestandteil des regulären Unterrichts geworden, nämlich im Fach „Fächerverbindender Grundkurs“.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden