merken
PLUS

Schulweg am Questenberg wieder sicher

Ein 150 Meter langes Geländer sowie ein Stahlbetonbalken wurden montiert. Die Stadt hat dafür 220 000 Euro ausgegeben.

Am Wasserweg sind die Arbeiten zur Böschungssicherung beendet. Nach dem Ende der Herbstferien ist der schmale Weg, der von der Rauhentalstraße zur Questenbergschule führt, jetzt wieder gefahrlos passierbar. Dadurch ist vor allem für die Grundschüler der Weg zum Unterricht sicherer geworden. Auf rund 150 Metern Länge wurde ein neues Geländer angebracht. Außerdem sichert ein Stahlbetonbalken nun den Hang gegen weiteres Abrutschen. Er wird zusätzlich durch bis zu zehn Meter lange, senkrecht und schräg in Boden gepresste Pfähle stabilisiert.

Die Ausweichstellen für Gegenverkehr, die sich am Hang gegenüber befinden, wurden erweitert und mit Warnpfosten gekennzeichnet. Sie sollen in den dunklen Wintermonaten und bei Schnee die Verkehrssicherheit verbessern helfen. Die Stadt investierte hier rund 230  000 Euro, informiert Rathaus-Sprecherin Katharina Reso. Im kommenden Jahr schließt sich in dem befestigten Randbereich entlang der Stützwand der Gehwegausbau an. Dafür sind im Haushaltplanentwurf der Stadt für 2014 weitere 50 000 Euro angemeldet. Vorgesehen ist auch der Einbau von Granitborden zum Schutz der Fußgänger und zur Wasserführung. (SZ)

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.