merken
PLUS Pirna

Schutt im Wald

Erst gab es Schäden durch Fahrzeuge und jetzt liegen alte Dachziegel zwischen den Bäumen in Langenhennersdorf.

Einfach neben den Weg gekippt: Bauschutt, der nach alten Dachziegeln aussieht.
Einfach neben den Weg gekippt: Bauschutt, der nach alten Dachziegeln aussieht. © privat

Die Untaten im Wald bei Langenhennersdorf gehen noch weiter. Nicht nur, dass Fahrzeuge einer beauftragten Forstfirma dort fuhren, wo sie nicht sollten und damit Schäden anrichteten, die selbst den Forst sprachlos machten. Nun sind auch Fotos aufgetaucht, die Bauschutt im Wald zeigen. 

Eine Anwohnerin hat sie gemacht und möchte aus Angst vor Problemen anonym bleiben. Klar ist für sie: "Das darf nicht ungeahndet bleiben." Damit das nicht nur eine Forderung bleibt, hat sie das Landratsamt informiert. Ob das ihre Forderung erfüllt, ist fraglich. Noch dauern die Ermittlungen zu dem Fall, sagt der zuständige Beigeordnete und Geschäftsbereichleiter für Bau und Umwelt, Heiko Weigel. 

Anzeige
So natürlich ist unser Trinkwasser
So natürlich ist unser Trinkwasser

Trinkwasser aus der Leitung muss chemisch gereinigt werden, Mineralwasser hingegen stammt aus einer geschützten Quelle. Doch welches ist besser?

Danach: Einfach Erde drüber.
Danach: Einfach Erde drüber. © privat

Als nächstes gibt es einen Vororttermin. Erst danach entscheidet sich, ob Proben genommen werden. Wenn es nämlich nur Dachziegelbruch ist, wie es auf dem Foto aussieht, werden keine Prüfungen veranlasst. Die Begründung: "In der Regel geht von Dachziegelbruch keine Gefährdung für die Umwelt aus", sagt Weigel. Erst nach Abschluss der Untersuchungen wird also klar sein, was passiert. Im für die Leserin schlimmsten Fall nichts. 

Das jedoch könnte eine fatale Wirkung haben, befürchtet nicht nur sie. Es könnte nämlich einem Freibrief zur Ablagerung von Schutt im Wald gleichkommen. Einfach wie  im Bereich der ehemaligen Bahnbrücke in Langenhennersdorf dann Erde drüber und vergessen. 

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Pirna