merken
PLUS Sebnitz

Der Überlebenskampf der Schwäne

Auf dem Teich im Stadtpark von Neustadt wird es einsamer. Zwei Jungschwäne sind verschwunden. Was ist da passiert?

Auch das Schicksal der beiden letzten Jungschwäne ist ungewiss.
Auch das Schicksal der beiden letzten Jungschwäne ist ungewiss. © Daniel Schäfer

Um das Schwanenpaar auf dem Teich im Arthur-Richter-Park in Neustadt paddeln nur noch zwei Jungschwäne. Die anderen beiden sind verschwunden. Dass sie tot sind, vermutet Schwanenexperte Gotthard Muschter aus. Er stellt seit Jahren das Wassergeflügel auf dem Teich der Stadt Neustadt zur Verfügung und schaut auch immer mal wieder, ob alles in Ordnung ist.  Allerdings hat er keine toten Schwäne gesehen. "Die können aber durchaus auch von den Wasserratten mit in den Teich gezogen worden sein", sagt er. An was die Schwäne gestorben sein könnten, darüber kann auch er nur rätseln. Er glaubt aber nicht, dass ihnen mutwillig Leid zugefügt wurde. Mysteriös ist es allerdings schon, nachdem der vor ein paar Wochen verschwundene aufmüpfige Ganter bereits für Diskussionen sorgte. Das Thema ist bei Gotthard Muschter inzwischen durch. Er sieht das Ganze realistisch.

"Dieses Jahr ist kein gutes Jahr für Wassergeflügel. Das stelle ich auch bei meinen eigenen Tieren fest", sagt er, selbst Geflügelzüchter in Langburkersdorf. Generell seien Schaltjahre nicht gut für Wassergeflügel, habe er bereits in den letzten Jahren festgestellt. Allerdings glaube er auch nicht an Mythen oder Sonstiges. Das seien einfach seine Erfahrungen.

Autohaus Dresden
Eines der besten Autohäuser in Deutschland
Eines der besten Autohäuser in Deutschland

Dresden braucht starke und innovative Unternehmen, wie das Autohaus Dresden. Der Opelhändler ist seit über 25 Jahren tief mit der Region verwurzelt.

Außerdem sei es auch nicht so ungewöhnlich, dass Jungschwäne sterben. Er kann sich an Jahre erinnern, wo kein Nachwuchs überlebt habe. Die Natur regelt das. Darüber hinaus sei es bei Wassergeflügel so, dass sie auch selbst aussortieren. Kranke Tiere werden praktisch von den Eltern verstoßen. Und zwei Schwäne hätten tatsächlich krank  ausgesehen. Und welche Chancen haben die nun noch verbliebenen zwei Jungschwäne? "Die sehen auch nicht besonders aus", sagt er. Könnte also gut sein, dass auch diese beiden nicht überleben werden. 

In Neustadt hatte man sich noch vor wenigen Wochen über den Schwanennachwuchs gefreut. Vier Jungschwäne hatte Opa Hansi, wie der alternde Schwan genannt wird, mit seiner jungen Schwanendame gezeugt. Möglicherweise hatte das Paar auch nicht die Kraft, sich gleich um vier Sprösslinge  zu kümmern. " Es könnte aber auch die anhaltende Hitze sein, Denn die setzt bekanntlich auch Schwänen zu. Über mögliche andere Krankheiten kann nur spekuliert werden. Da die Kadaver nicht gefunden wurden, kann man diese auch nicht untersuchen.

Während es auf dem Teich brodelt, geht es in den unteren Schichten offenbar recht ruhig zu. Die Karpfen und die Goldfische gedeihen prächtig. Vor allem die Karpfen sind schon ziemlich groß.  "Keine Ahnung wer die dort rein gesetzt hat. Aber sie scheinen sich ja wohl zu fühlen", sagt der Schwanenexperte. Neustädter wollen gar schon Kois im Teich gesehen haben. Laut Gotthard Muschter seien es aber ganz stinknormale Karpfen und Goldfische.

Mehr Nachrichten aus Sebnitz lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Sebnitz