SZ + Görlitz
Merken

Wie die "Schwarze Kunst" der Krise trotzt

Einem Lieferservice steht der eigene Anspruch im Weg. Die Schwarze Kunst in Görlitz wählt deshalb eine andere Überlebensstrategie.

Von Maximilian Helm
 2 Min.
Teilen
Folgen
Robert Chylla betreibt die Schankwirtschaft "Zur Schwarzen Kunst" in Görlitz.
Robert Chylla betreibt die Schankwirtschaft "Zur Schwarzen Kunst" in Görlitz. © SZ-Archiv

Abholservice oder Lieferdienst – einige Görlitzer Gastronomen versuchen sich der Situation anzupassen und so über die Runden zu kommen. Für Robert Chylla, den Betreiber der beliebten Görlitzer Schankwirtschaft „Zur Schwarzen Kunst“, ist das keine Option.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Görlitz