merken
PLUS

Schweiz zeichnet Görlitzer Intercityzug mit Tell-Preis aus

Görlitz. Der Bahntechnikanbieter Bombardier ist mit dem Tell-Award für das bedeutendste Technologieprojekt der Schweiz ausgezeichnet worden. Das teilte das Unternehmen gestern mit. Bombardier erhält die...

Görlitz. Der Bahntechnikanbieter Bombardier ist mit dem Tell-Award für das bedeutendste Technologieprojekt der Schweiz ausgezeichnet worden. Das teilte das Unternehmen gestern mit. Bombardier erhält die Auszeichnung für den im Görlitzer Werk entwickelten neuen „Bombardier Twindexx Swiss Express Intercityzüge“ und das „Bombardier Mitrac Antriebs- und Steuerungssystem“.

Im Juni 2010 erteilten die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) Bombardier den größten Fahrzeugauftrag ihrer Geschichte über 59 Doppelstock-Intercityzüge, mit Optionen für weitere 100 Züge. Der begehrte Tell-Award für Innovation zeichne Bombardiers Investitionen in die Bahntechnologien der Zukunft aus, sagt Stéphane Wettstein, Schweizer Bombardier-Präsentant. Die neuen Doppelstockzüge und das Antriebs- und Steuerungssystem Mitrac würden das Rückgrat des zukünftigen Intercityverkehrs der SBB bilden. Die 59 von der SBB georderten Züge bestehen aus 436 voll klimatisierten Wagen mit über 36000 Sitzen. Sie bieten geräumige Innenräume, breite Türen zum Ein- und Aussteigen, drahtlosen Internetzugang, Restaurants und Familienabteile, elektronische Fahrgastinformations- und Notrufsysteme sowie Kameraüberwachung. Das Zugkonzept wurde in Görlitz entwickelt. Das Antriebs- und Steuerungssystem mit speziellen Motoren garantiert geringe Lebenszykluskosten, eine gute Umweltbilanz und eine herausragenden Leistung der Züge. Teile für die Züge werden ab 2013 auch im Görlitzer Bombardier-Werk hergestellt.

Anzeige
Wo Generationen betreut werden
Wo Generationen betreut werden

Die Arbeiterwohlfahrt Lausitz berät und betreut Kinder, Jugendliche und Erwachsene seit 30 Jahren.

Der von Switzerland Trade and Investment Promotion vergebene Preis ist nach dem Schweizer Volkshelden Wilhelm Tell benannt. Der Schweizer Botschafter in den USA, Manuel Sager, übergab den Preis am Mittwoch in Washington an einen Bombardier-Vertreter.

Der Tell-Award wird jährlich für die wichtigsten amerikanischen Investmentprojekte des Vorjahres in der Schweiz vergeben. Bombardier ist der größte kanadische Investor und gehört mit 900 Mitarbeitern zu den 20 führenden Technologieunternehmen der Schweiz. (SZ)