merken
PLUS Pirna

Schwer verletzter Biker

Ein 19-Jähriger ist mit seiner Harley zwischen Sebnitz und Lichtenhain gestürzt. Der Rettungshubschrauber flog ihn ins Krankenhaus.

Der Biker war in einer Kurve zwischen Sebnitz und Lichtenhain gestürzt.
Der Biker war in einer Kurve zwischen Sebnitz und Lichtenhain gestürzt. © Marko Förster

Auf der S 154 zwischen Sebnitz und Bad Schandau hat sich am Samstagnachmittag  ein 19 Jahre alter Motorradfahrer bei einem Unfall schwer verletzt. Die  Straße war voll gesperrt.

Gegen 16 Uhr war der Mann mit einer  Harley Davidson von Sebnitz in Richtung Bad Schandau unterwegs. Auf kurvenreiche Strecke verlor der junge Mann in einer Linkskurve vor Lichtenhain die Kontrolle über das Motorrad und stürzte. Er rutschte samt Motorrad mehrere Meter über den Asphalt und kam an einer Leitplanke zum Liegen. Dabei verletzte sich der Kradfahrer schwer. 

TOP Deals
TOP Deals
TOP Deals

Die besten Angebote und Rabatte von Händlern aus unserer Region – ganz egal ob Möbel, Technik oder Sportbedarf – schnell sein und sparen!

Der Rettungsdienst von DRK Sebnitz versorgte den Fahrer medizinisch. Ein Rettungshubschrauber samt Notarzt flog den Mann in ein Dresdner Krankenhaus. Die Polizeibeamten vom Revier Sebnitz nahmen den Unfall auf, dazu wurde die Straße zwischen 16 und 18 Uhr komplett gesperrt. 

Kameraden der freiwilligen Feuerwehr Lichtenhain nahmen ausgelaufen Flüssigkeiten auf. Ein Abschleppdienst aus Struppen barg die Harley und schleppte diese ab. Der Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt zum Unfallhergang.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Pirna