merken
PLUS

Riesa

Schwimmhalle für Fest geschlossen

Der Special-Olympics-Verein lässt in Riesa 80 Athleten starten. Das hat Folgen.

So eine große Schwimmhalle wie Riesa haben nicht viele Städte in Sachsen. Weil besonderer Besuch kommt, muss sie am Sonnabend zu bleiben.
So eine große Schwimmhalle wie Riesa haben nicht viele Städte in Sachsen. Weil besonderer Besuch kommt, muss sie am Sonnabend zu bleiben. © Sebastian Schultz

Riesa. Ein nicht alltäglicher Wettbewerb findet am Sonnabend, 25. Januar, in der Sportstadt statt: Der Verein Special Olympics in Sachsen veranstaltet gemeinsam mit dem SC Riesa ein Schwimmfest, bei dem rund 80 Athleten starten. Eröffnet wird es 9.20 Uhr von Annett Hofmann, der Gattin des Ministerpräsidenten und der langjährigen Linken-Landtagsabgeordneten Kerstin Lauterbach. Sie ist die Vorsitzende des Special-Olympics-Vereins.

Bei dem Fest treten Athleten an, die beispielsweise geistig behindert sind. Gleichzeitig findet dort ein Aktionstag „Health Promotion – Gesunde Lebensweise“ statt, der die Hälfte der Starter erreichen will. Das Präventionsprogramm von Special Olympics umfasst weltweit besondere Beratungen und Kontrolluntersuchungen. Menschen mit geistiger Behinderung können diese Angebote bei regionalen, nationalen und internationalen Special-Olympics-Sportwettbewerben in Anspruch nehmen. 

Anzeige
Backe, backe, Traumjob!

Keine Ahnung, wie es weitergehen soll, aber Lust auf einen coolen und kreativen Job mit Zukunft? Dann ab zur Bäckerei Jung!

Für Menschen mit geistiger Behinderung sind sie besonders wichtig, da diese ein höheres Risiko für zusätzliche gesundheitliche Einschränkungen haben. Die Folge können Übergewicht, mangelhafte Fitness, Seh- und Hörbeeinträchtigungen sowie eine schlechtere Zahn- und Mundgesundheit sein. Das Gesundheitsprogramm will die Menschen deshalb nicht nur sportlich leistungsfähiger machen, sondern auch gesundheitsbewusster.

In Riesa hat bei dem Projekt am Sonnabend Clinical Director Marion Giesecke aus Sachsen-Anhalt die Leitung, unterstützt wird sie von zwei regionalen Koordinatorinnen aus Schleswig-Holstein und weiteren freiwillige Helfern. Die in den Beratungen und Untersuchungen erfassten Gesundheitsdaten werden in eine Healthy-Athletes-Datenbank aufgenommen und anonymisiert wissenschaftlich ausgewertet.

Für die Veranstaltung bleibt die Riesaer Schwimmhalle am Sonnabend für die Öffentlichkeit geschlossen. Das gilt auch für die Sauna. Anschließend gelten wieder die normalen Öffnungszeiten - bis Mitte Mai: Denn ab 18. Mai bleibt die Schwimmhalle für umfangreiche Sanierungsarbeiten geschlossen, voraussichtlich bis zum 20. September.

Weitere Infos: http://specialolympics.de/sachsen/