merken

Sachsen

Herr Paeslack, was machen Sie eigentlich hauptberuflich?

Andere Freibäder suchen dringend Personal. Der Schwimmmeister von Heidenau hat ein Erfolgsrezept.

Marko Paeslack hat in dem Bad in Heidenau gelernt, in dem er jetzt Chef ist. © Jürgen Lösel

Es ist auch mal schön, wenn nicht dreitausend Leute im Wasser planschen. In solchen seltenen Abendstunden hat Marko Paeslack das Bad beinahe für sich allein – und Zeit, sich was Neues auszudenken. „Es gab noch keinen Tag, an dem ich nicht gern auf Arbeit gegangen bin.“ Er schaut auf weitläufige Liegeflächen mit dicken Linden und jungen Buchen, auf Spielplätze für jedes Alter und Abenteuer, auf vier verschiedene Becken für Schwimmer und Nichtschwimmer, Springer und Kleinstkinder. Hier stört keiner den anderen. Es gibt genug Platz für alle. Auf der Wiese steht wackelnd ein blau karierter Stoffturm in der Landschaft und wechselt das nasse Trikot. Es fällt auch wirklich nicht auf. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden