SZ +
Merken

Sechs neue Parkplätze am Hartheberg in Kurort Hartha

Vor allem für Patienten der Praxen und Kunden der Geschäfte hat die Stadt die Stellflächen gebaut.

Teilen
Folgen

Auf Vorschlag des Ortschaftsrates hat die Stadtverwaltung Tharandt auf dem ehemaligen Grundstück der Familie Dittrich einen Parkplatz am Hartheberg gebaut. „Ziel war es, insbesondere für Patienten der ansässigen Arztpraxen und Kunden der anliegenden Geschäfte zusätzliche Parkflächen zu schaffen“, erklärt Andreas Hübner von der Stadtverwaltung. Die Fläche ist ab sofort freigegeben.

Im Bereich der Straße zwischen Berg- und Parkstraße sei zwischenzeitlich ein Parkverbot eingerichtet worden. Die Stellflächen in den Nebenstraßen wurden durch die Anwohner genutzt. Parkplätze für Patienten und Kunden waren damit Mangelware, die Kreuzung Parkstraße regelmäßig zugestellt.

Der Bauhof hat die Bauleistungen in den vergangenen Wochen in Eigenregie ausgeführt und so die Situation am Hartheberg vorerst entschärft. Die Nutzung des Parkplatzes wird tagsüber zeitlich begrenzt, in der übrigen Zeit und am Wochenende ist sie aber freigegeben.

Allerdings geht aus den Unterlagen der Stadtverwaltung hervor, dass die sechs Stellflächen nur eine Zwischenlösung sind. „Der Parkplatz soll interimsmäßig nur bis zur endgültigen Entscheidung um die Nutzung der Ortsmitte bestehen bleiben“, heißt es. Die Gestaltung des Parkplatzes wurde daher auch mit einfachen Mittel, wie Rasengittersteinen und Steinsandschicht, ausgeführt. (SZ/wei)