merken
PLUS

Pirna

Senioren-Ärztin wartet auf Einsatz

Seit 2018 ist Elisabeth Gnoyke in Rente und widmet sich der Kultur in Heidenau. Jetzt ist sie einem Aufruf gefolgt.

Von der Arztpraxis in die Kirche - und nun vielleicht bald zurück in den medizinischen Einsatz: Elisabeth Gnoyke (l.).
Von der Arztpraxis in die Kirche - und nun vielleicht bald zurück in den medizinischen Einsatz: Elisabeth Gnoyke (l.). © Norbert Millauer

Seit Elisabeth Gnoyke Ende 2017 ihre Heidenauer Hausarztpraxis abgegeben hat, widmet sie sich ihrer Familie und der Kultur in der Christuskirche. Mit der von ihr schon vor Jahren ins Leben gerufenen Reihe "Kultur in der Kirche" hat sie genug zu tun, und doch hat sie sich jetzt wieder zum Einsatz gemeldet. Ärzte im Ruhestand werden gebraucht, um zu bewältigen, was der Coronavirus an Aufgaben mit sich bringt. Etwa 200 Ärzte haben es in Sachsen so wie Elisabeth Gnoyke gemacht und befinden sich nun in einer Warteschleife.

Zuerst werden Notfallmediziner gefragt sein. Elisabeth Gnoyke zum Beispiel sei für einen  operativen stationären Dienst am Krankenbett nicht mehr tauglich. Aber administrative Tätigkeiten wie Telefondienst oder Hotlineberatungen  oder auch der Einsatz bei Beprobungen seien möglich, sagt sie.  Angefordert werden die "Rentner-Ärzte" nur bei Bedarf, bisher ist das noch nicht der Fall. Doch der kann schnell eintreten. Elisabeth Gnoyke weiß das. Auch, dass es schnell jeden betreffen kann. "Gott sei Dank geht es mir gut", sagt sie.

Eines der besten Autohäuser in Deutschland

Dresden braucht starke und innovative Unternehmen, wie das Autohaus Dresden. Der Opelhändler ist seit über 25 Jahren tief mit der Region verwurzelt.

"Es ist schon eine verrückte Zeit: zum Einen bricht soviel weg und zum Anderen tun sich enorme Chancen in der Gesellschaft auf. Ob es nachhaltig ist?" Eine Frage, deren Antwort irgendwann alle geben werden. Vorerst aber muss auch Elisabeth Gnoyke ihre Veranstaltungsreihe "Kultur in der Kirche" in der Christuskirche überdenken. Die nächste Veranstaltung wäre am 18. April gewesen. Mit einem in der Schweiz lebenden und aus Heidenau stammenden Schauspieler. Eine Begegnung, die nur aufgeschoben ist. 

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen.