merken
PLUS

Senna benötigt Hilfe

Die Hündin wurde im Tierheim abgegeben. Doch sie ist krank und muss operiert werden. Dafür wird noch Geld gebraucht.

Von Frances Scholz

Noch etwas wackelig ist sie auf den Beinen. Die Hündin Senna hat vor ein paar Tagen ihre erste Operation überstanden. Deswegen trägt sie auch eine Art Schutz um den Bauch und Rücken. So kann sie ihre Wunden nicht ablecken, damit die heilen können. „Ich war erstaunt, wie gut Senna die Operation weggesteckt hat“, sagt Tierheimleiter Uwe Bär zufrieden.

Anzeige
Finde den Weg zu deinem Traumberuf!
Finde den Weg zu deinem Traumberuf!

Ausbilder und Azubis stellen dir auf dem „Aktionstag Bildung“ am 25.09.2021 verschiedenste Berufe vor. Jetzt schnell Plätze sichern!

Denn die Schäferhündin ist schätzungsweise zwischen zehn und zwölf Jahre alt. Sie wurde Ende September von der Polizei an das Tierheim Bloaschütz abgegeben und vermutlich ausgesetzt. An ihrem Bauch waren deutlich Tumore zu spüren. Die zu operieren, kostet viel Geld. Genauer gesagt 1 500 Euro. „Wir waren mit ihr beim Tierarzt. Die Tumore haben nicht gestreut, sodass eine Operation sinnvoll war“, erklärt Uwe Bär. Nur mit der Operation kann Senna weiterleben. Deswegen hat das Tierheim nicht nur über die eigene Internetseite, sondern auch über das soziale Netzwerk Facebook einen Spendenaufruf gestartet. „Am Anfang lief es eher schleppend, doch dann hatten wir schnell fast das ganze Geld zusammen“, sagt der Tierheimleiter. So konnte Senna schon das erste Mal operiert werden. Anfang Dezember soll eine weitere Operation folgen. „Wir sind froh über die vielen Spenden, sicherlich werden aber noch Kosten für die Nachbehandlung anfallen“, sagt Uwe Bär. Senna erholt sich zurzeit in einer Pflegestelle. „Sie frisst gut und schläft besser als im Tierheim“, sagt Uwe Bär. Dorthin soll sie auch nicht mehr zurück. Denn Senna ist alt, sieht schlecht, hört schwer und läuft langsam. Sie braucht Ruhe. Uwe Bär hofft nun, dass Senna vielleicht doch noch eine neue Familie findet, die sich um die Hündin kümmert. „Sie ist unkompliziert und sehr lieb“, sagt er.

Kontakt: Tierheim Bautzen, Bloaschütz 32a , Bautzen

035937 80290,

Spenden bitte an: Tierschutzverein Bautzen, Konto-Nr. 1000002540, BLZ: 855 500 00 Kreissparkasse Bautzen, Verwendungszweck: OP für Senna