SZ +
Merken

Service in der Früh

Frische Brötchen auf dem Frühstückstisch – wer kann da schon widerstehen? Aber dafür zeitiger aufstehen, ist nicht jedermanns Sache. Carsten Schulze aus Denkwitz bei Großpostwitz hat darin eine Marktlücke entdeckt.

Teilen
Folgen

Frische Brötchen auf dem Frühstückstisch – wer kann da schon widerstehen? Aber dafür zeitiger aufstehen, ist nicht jedermanns Sache. Carsten Schulze aus Denkwitz bei Großpostwitz hat darin eine Marktlücke entdeckt. Mit seinem Lieferservice sorgt er dafür, dass man montags bis sonntags nur die Haustür zu öffnen braucht, um lecker zu frühstücken. Vor allem am Wochenende und in ländlichen Gegenden werde dieser Service sehr gut angenommen, freut sich der 38-Jährige, der dafür fünf Fahrer beschäftigt, denn selbst ist er eher abends unterwegs, um als selbstständiger Versicherungsmakler seine Kunden zu besuchen. Seit Anfang der 90er Jahre ist er in dieser Branche tätig. Damals war der gelernte Koch nach einem kurzen Intermezzo in Köln gerade nach Bautzen zurückgekehrt. „Ich habe eine zweite Herausforderung gesucht“, erklärt er. Bereut hat er es bislang nicht – „die Kunden sind sehr dankbar“. Weil immer mehr Anfragen auch von weiter her kommen, sucht er Partner, die an anderen Standorten einen solchen Service betreiben möchten. Am Wochenende hilft der Vater einer kleinen Tochter auch selbst, in der Vertragsbäckerei Menzel in Großdubrau die Tüten mit Brötchen zu füllen. (SZ/MSM)