merken
PLUS Dresden

Am Sonntag öffnen Dresdens Läden

Am 2. Advent kann von 12 bis 18 Uhr eingekauft werden. Wer in diesem Jahr alles dabei ist.

Am Sonntag wird es in der Innenstadt wieder voll.
Am Sonntag wird es in der Innenstadt wieder voll. © Christian Juppe

Eins steht jetzt schon fest: Es wird voll werden. Zum einzigen verkaufsoffenen Sonntag in Dresden erwarten die Händler am 8. Dezember Tausende Kunden von 12 bis 18 Uhr. 

Und nicht nur die großen Häuser in der Innenstadt wie Altmarkt- und Centrum Galerie, Karstadt und die QF Passage am Neumarkt machen mit. Auch der Elbepark und der Kaufpark in Nickern öffnen an diesem Sonntag ihre Türen. Ebenso wie viele der Läden auf der Hauptstraße. Das dürfte für Viele eine gute Gelegenheit sein, einen Bummel über die zahlreichen Weihnachtsmärkte mit einem Einkaufsbummel zu verbinden. Denn der Heilige Abend rückt immer näher.

Anzeige
Public Viewing im Bürgergarten
Public Viewing im Bürgergarten

Bestes Fußballwetter, eisgekühlte Getränke und Stimmung pur - der Bürgergarten Döbeln lädt alle Fußballfans am 19. Juni zum Public Viewing ein.

Die Läden sind auf einen Ansturm vorbereitet. Im Elbepark, wo erfahrungsgemäß auch viele Kunden aus dem Dresdner Umland anreisen, erwartet man über 25 000 Kunden. „Wir wären natürlich über einen zweiten offenen Adventssonntag sehr dankbar“, sagt Centermanager Gordon Knabe. Das ist abhängig davon, wie der Dresdner Stadtrat sich künftig entscheidet. Auch in Leipzig gibt es nur einen offenen Adventssonntag, in Chemnitz zwei. Einige Läden haben für den Einkaufssonntag spezielle Angebote angekündigt, vor allem Beratung wird großgeschrieben. 

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach. 

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Dresden