merken
PLUS Niesky

Kommt "Mister Handwerk" 2021 aus Görlitz?

Kreishandwerkerchef Daniel Siegel ist unter den Kandidaten. Für den Titel zählt beim Online-Voting aber jede Stimme.

Daniel Siegel ist Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Görlitz und bewirbt sich beim Online-Voting von Germanys Power People 2021 um den Titel "Mister Handwerk".
Daniel Siegel ist Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Görlitz und bewirbt sich beim Online-Voting von Germanys Power People 2021 um den Titel "Mister Handwerk". © Nikolai Schmidt

Mit 29 Jahren war er Anfang 2020 Deutschlands jüngster Kreishandwerkerchef. Inzwischen ist er 30 und setzt noch einen obendrauf: Daniel Siegel will "Mister Handwerk" werden. Dazu lässt das Deutsche Handwerksblatt im Internet für "Germanys Power People 2021" voten. Im SZ-Gespräch erklärt der Geschäftsführer der Görlitzer Kreishandwerkerschaft, warum dies genau das richtige für ihn ist.

Herr Siegel, stehen Sie in Ihrem Job nicht genug in der Öffentlichkeit? Warum wollen Sie noch "Mister Handwerk" werden?

Reppe & Partner Immobilien
Reppe & Partner Immobilien
Reppe & Partner Immobilien

Bietet Ihnen das komplette Rundum-sorglos-Paket für Ihr Immobilieneigentum.

Es geht nicht darum, mich zusätzlich zu profilieren. Ich will anhand meiner Person einfach zeigen, dass eine gute Handwerksausbildung die Basis sein kann für das Erklimmen der Karriereleiter. Hätte ich nicht einen Bandscheibenvorfall gehabt, würde ich jetzt noch als Maler und Lackierer arbeiten. Ich möchte rüberbringen, dass einen Beruf zu erlernen eine wichtige Basis ist und dass diese Erfahrungen nur bereichern können. Das heißt: Im Handwerk kann man alles werden.

Warum braucht es dazu aber ausgerechnet diesen Wettbewerb? Ihr Anliegen mitzuteilen, hätten Sie doch auch als Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft erreicht.

Ich denke, dass das noch mal ein ganz anderes Level sein kann. Wenn ich es tatsächlich bis zum Ende schaffen sollte, bringt das eine sehr hohe öffentliche Aufmerksamkeit. Im Moment sind wir in dem Wettbewerb noch in der Anfangsphase. Bis Ende Juli gilt es, fleißig Stimmen zu sammeln. Sollte ich unter die besten Zwölf kommen, gibt es ein Fotoshooting für den Handwerkskalender des nächsten Jahres. Ab Dezember muss dann noch einmal abgestimmt werden, um die Finalsieger zu ermitteln. Miss und Mister Handwerk werden dann im März 2021 auf der Internationalen Handwerksmesse in München gekürt.

Und als Mister Handwerk wollen Sie dann erst richtig für die Handwerker im Landkreis Görlitz trommeln?

Na klar. Ich möchte sogar mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen. Denn dass dem Handwerk tatsächlich die Zukunft gehört, ist nur eine Seite der Medaille. Ich will zeigen, dass es bei uns vielfältige Aufgaben nicht nur im Haupt-, sondern auch im Ehrenamt zu erfüllen gibt, wenn ich nur an die vielen Prüfer, Ausbildungsausschüsse oder Innungsobermeister denke. Außerdem will ich dafür werben, sich im Handwerk selbstständig zu machen, sozusagen die nächste Generation dafür gewinnen. Und schließlich geht es mir auch darum, unsere Region bei den Handwerkskollegen im Land und den Menschen allgemein bekannter zu machen. Als einziger Kandidat aus dem Freistaat sollte ich die besten Möglichkeiten haben, Werbung für unsere Region zu machen. Das sind doch Ziele, für die es sich lohnt, Mister Handwerk zu werden.

Abstimmen für Daniel Siegel kann man bis Ende Juli im Internet unter folgender Adresse: https://www.germanyspowerpeople.de/kandidat/daniel-siegel

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Niesky