merken
PLUS

Sieger der Herzen

Die Pension von Diana und Sarah Sartor schnitt bei einem TV-Wettbewerb ganz gut ab. Für Platz eins hat es nicht gereicht.

Von Maik Brückner

Die Bärenfelser Pensionsbetreiberinnen Diana und Sarah Sartor holten beim TV-Wettbewerb „Mein himmlisches Hotel“ den zweiten Platz. Sieger wurde das Hotel „Drei Schwanen“ aus Hohenstein-Ernstthal. Das Ergebnis stand schon im Februar fest, sagt Sarah Sartor. Doch der Fernsehsender VOX, bei dem diese Doku in den letzten vier Wochen gelaufen, bat die beiden Frauen darum, es nicht zu verraten. Erst am Freitag sollte die Öffentlichkeit erfahren, wie die Bärenfelser abgeschnitten haben. Als das feststand, liefen viele Mails, SMS und Facebook-Meldungen bei den beiden Sartor ein. Der Tenor war immer der Gleiche: Schade, dass es nicht zum Sieg gereicht hat. Dann hätten die Sartor 3 000 Euro gewonnen. Für den Zweitplatzierten gab es nichts. Dennoch ist man in Bärenfels nicht unzufrieden. „Wir fühlen uns als Sieger der Herzen“, sagt Sarah Sartor, die Dianas Nichte ist.

Elbgalerie Riesa
Gesicherte Nahversorgung in der Elbgalerie
Gesicherte Nahversorgung in der Elbgalerie

Die Apotheke, Drogerie und der Lebensmittelhandel haben in der Elbgalerie weiterhin für Sie geöffnet und freuen sich auf Ihren Besuch.

Die Doku-Serie „Mein himmlisches Hotel“ startete am 17. März. Pro Woche traten vier Hoteliers aus einer Region gegeneinander an, um zu beweisen, welche Hotelbetten weicher, welches Frühstück leckerer und der Service freundlicher ist. Mit bis zu zehn Punkten konnten sie die konkurrierenden Hotels in den Kategorien Haus, Zimmer, Service und Frühstück bewerten. Außerdem musste jeder Wirt ein Freizeitprogramm organisieren.

Die Sartors nahmen ihre Gäste zum Sportkomplex mit, um ihnen von den Altenberger Bewerbungsplänen für Olympia zu berichten. Die Anlage selbst fanden die Gäste nicht so spannend. Doch der Höhepunkt sollte noch kommen. Die Sartors brachten ihre Gäste danach zur Bobbahn und luden sie zu einer Runde Gästebobfahren ein. Und das kam an, sagt Sarah Sartor.