merken
PLUS

Silberhochzeit mit der Firma

Mainmetall ehrte 17 Mitarbeiter. Die halten dem Unternehmen schon ein Viertel Jahrhundert die Treue.

© PR

Bretnig. Es ist eine Tradition der Firma Mainmetall aus Bretnig, Mitarbeiter die 25 Jahre und die mit vierzigjähriger Betriebszugehörigkeit zu ehren. Da der Standort in der hiesigen Region erst seit 1991 besteht, gibt es naturgemäß keine Angestellten, die schon vier Jahrzehnte dabei sind. Aber die „Silberhochzeit“ konnten jetzt immerhin 17 Mainmetaller mit der Firma feiern. Wenn man bedenkt, dass der Großhändler für Bad, Heizung und Dach 1992 erst 22 Beschäftigte am Standort hatte ist es schon erstaunlich, dass davon heute noch so viele dabei sind.

Und die, die ausgeschieden sind, gingen größtenteils in Rente. Wer die 25 Jahre geschafft hat, bekommt ein Präsent am Jubiläumstag und als kleine Anerkennung lädt die Geschäftsleitung des Familienunternehmens mit Stammsitz in bayerischen Bürgstadt die Jubilare samt Partnern zu einem frugalen Essen ein, dieses Mal in „Schumann’s Genusswerkstatt“ in Pulsnitz. Das Menü bestehend aus Vorspeise, Hauptgang und Dessert, war eine Überraschung, die vorher nicht verraten wurde. „Wir bedanken uns damit bei unseren Mitarbeitern für ihren Einsatz und ihre Treue“ sagte Geschäftsführer Andreas Leeger.

Anzeige
Lost im Karrieredschungel
Lost im Karrieredschungel

Abitur, Ausbildung oder Studium in Dresden machen? Die AFBB, die AWV und die FHD laden zum Online-Infotag ein!

Die Firma Mainmetall hat ihren Stammsitz in Bürgstadt (Unterfranken). Hier wurde das mittelständische Großhandelsunternehmen für Badezimmereinrichtungen, Installations-, Heizungs- und Spenglereibedarf 1948 gegründet. Heute wird Mainmetall in dritter Generation von den Brüdern Andreas und Thomas Leeger geführt. An 22 Standorten, darunter Bretnig, sind über 670 Mitarbeiter beschäftigt, davon rund 100 Auszubildende. Oberstes Ziel der Geschäftsführung ist es, sichere Arbeitsplätze zu schaffen und zu erhalten. Dies gelingt nur durch Dienstleistungsbereitschaft dem Handwerk gegenüber. Deshalb ist Kundennähe für Mainmetall das wichtigste Thema. Das Netz der Standorte sorgt für kurze Wege. (fs)