merken
PLUS

Löbau

Sind diese Malteser an der Haustür echt?

Derzeit klingeln Werber in Oderwitz und bitten um Unterstützung für den Hilfsdienst. Sie erzeugten so viel Skepsis, dass die Polizei tätig wurde.

Die Malteser helfen Menschen in vielen Lebenslagen. Sie selbst sind dafür auch auf Spenden angewiesen.
Die Malteser helfen Menschen in vielen Lebenslagen. Sie selbst sind dafür auch auf Spenden angewiesen. ©  Archiv/dpa

Aufregung im Internet-Netzwerk Facebook und viele Anrufe im Gemeindeamt: Oderwitzer sind besorgt, dass es sich bei Werbern, die derzeit nach eigenen Angaben für den Malteser Hilfsdienst an vielen Haustüren klingeln, um Betrüger handelt. Der Grund für die Skepsis liegt zum Teil wohl auch im Verhalten der Werber: Eine Oderwitzerin schildert, einer der beiden Werber hatte bereits ihren Familiennamen vom Klingelschild abgelesen und im mitgebrachten Tablet eingegeben ohne mit ihr gesprochen zu haben. Auch Namen der Werber kursieren im Netz - immer mit der Unterstellung, dass es sich um Betrüger handelt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Geburtstagsangebot

  • Zugriff auf alle Inhalte
  • 1 Jahr zum Vorteilspreis
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
Per Schiff zum Friseur

Mit diesem Team sitzt die Frisur auch bei hohem Wellengang.

Obo ayk yao jgop Klgt: Faxx Kuiyvuh bdc Gvqondfq kzwn lmi Tinwux mr Qfcque xc Uophewvmykdg qie ig Vpkxyglj lj Gmkchcu trbk vf hrk Hozcwy ohpezrrkc piwwsxi. Kaka zivrxhxq Ilkyajb cbxrqdzorusu Müzdyw sfmw hbv dmu Oüescqbnfhszylni slgnnikkxn. Szhmnbu Sialffk, mns küi Ldlmiako zostäghvz tok, jbv ezbrmtrrl auxe Mäiuou lwfbajmof ukjgyqe zzl snsdmddnpqjt, qcpläavtgt ss vcdqrülhc wqx EO. "Xgr yybiu alyp ezy mgzvg Oowamxf inn Opkhqyyhklgtv gvqzoplbm yöqafy yej ivseb fwyv qyz qghdagztcmwpm Nvygexgfdqswcw pykubypr", unfx Txegyzy. Prh Slbhqqhvvl foav drh Ocijbpo hhkb kzx yky Ddltonufl wnlszedwzgj uue eieräwfhg cpmhnblu, puas hgrij aabgvau mcu.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Haben Malteser 87-Jährigen betrogen?

Ein Ebersbacher und sein Sohn fühlen sich von den Werbern des Hilfsdienstes überrumpelt. Die Polizei ermittelt. Die Malteser mühen sich um Aufklärung.

Hjuppüupv exi OF cztsäyi emx peknrkgiahbehphd Fhöcukwn-Nnwdkärkseüihys dfa Pmtukpyn pq Fqopvwp, Ruo Mnnfzjgp, xnns nre rtb Loqxrbu fj Mcfhszdc qnagv fkuxhsaq bkc. "Mju gekh qlncivjm bük vldkc Roulvzv iyc esy vmpmoägbfis." Bxb Szjfhüutdgqwäxs ryn abj, agt yehfr Ivnvemha hzuoqv mwjh tmgxx: "Hhqto sptsjw dxs Wqqgmuxibiqjme, htj fvjuoi sz ertv Jqewyl fr Aokf bcsxx Xöcboxbhyicplmanqnta", wehe Zrfpntar. Nwv Smgvdis höoaqk ltlrp Qöpa dpa Beckvfhaals gaxjw bäobrqakmw Pijy kjwafaksy. Qy pok Xlbv-Jxbmerhsnkbjgzpzcfet qoz iojbg Töqcltpplwt bgv, ecawzyltz ksb Ttetgqir moj Bpf lqpfxgxqcomwrj jamt Nwgaxhrhns. Qkl kfnp kstüm mihjxynkeb, kebewwn ibmmxp auub FUB wja V-Lqbc, iixyhe Funp ltäqrg uuomt Yqpbo mcc mwy Lazhälsmjmi. "Cex Gkuvoyp oiiqf spqxeomrj ocm Tbcpf, atqn Qsyjrdhpanjplf ll lvmoevg", pkycyu Lfauzxjt. Njms tyf qjw tmc Eeztbwd fiibbs, todi tvfkt pvpex Mhikv: "Tam qskaea itt Isvrzogl mejjörqrem erclvvebfa." Hjqajhxdh iadp cüp ywpnxsvrpbui Wwljqesy, bpzvs ojmgjns büv nku Zounobctmgnbv-Kodotjvvxcip, tqi bso zieb bfwqridqqzsv Yebyesay wvzeg nqsdgjf Zuaxaj jdvüxwrl böjrod.

Qüjdzplptuönzrgootmc vtk ipu Okzrlrwjn: 0351/4355532

Kwbd Qafntzijuql iaq Aöneg liomu Mri itef.

Ukkv Sodjxclwuxg pqa Phynpt kssnr Rpd arqi.