merken

Bautzen

Sind in Oberkaina Gräberfelder in Gefahr?

Eine Fläche neben der B 96 soll bebaut werden. Eine Leserin befürchtet, dass damit etwas unwiederbringlich zerstört wird.

Hier soll ein Supermarkt entstehen. © Steffen Unger

Bautzen. Bekommt Oberkaina einen Supermarkt? So überschrieb die SZ Ende März einen Bericht über aktuelle Pläne für eine seit Jahren brachliegende Fläche neben der B 96 am südlichen Ortsausgang der Stadt Bautzen. Abgesehen davon, dass es in Oberkaina selbst unterschiedliche Meinungen zur Aussicht auf einen Einkaufsmarkt gibt, rief der Bericht eine SZ-Leserin noch aus einem anderen Grund auf den Plan: „Dort soll es Gräberfelder geben. Die würden doch zerstört, wenn da etwas gebaut wird.“ Bautzens Museumsleiter Dr. Jürgen Vollbrecht habe die Gräberfelder bei einer Radtour zu archäologischen Fundstellen erwähnt. Das wisse sie von ihrem Sohn, der an dieser Tour teilgenommen hat, erzählt die Frau. Was ist dran an der Geschichte?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden