merken
PLUS

Skaotisches Konzert

Yellow Umbrella bringt die Hafenstraße zum Tanzen. Musikalische Finessen bleiben dabei auf der Strecke.

© hübschmann

Von Peter Braukmann

Es gibt sie also noch in Meißen, die Jungen, die auch gern öfter etwas geboten bekämen. Im Saal des Hafenstraße e.V. hatten sich am Freitag gut 150 Personen versammelt, um das erste Konzert von Yellow Umbrella im zwanzigsten Jahr ihres Bestehens zu genießen. Das Publikum war durchweg jung. Die Besucher wurden erst einmal auf ihre Leidensfähigkeit in Sachen Geduld geprüft. Das Konzert sollte um 21 Uhr beginnen, um 21.30 Uhr fing der Saal an unruhig zu werden. Auf meine Frage, wann es losginge, sagte der Veranstalter: „Du kennst das ja.“ Ja, kenne ich von Superstars oder Deppen vom Dorf, die meinen durch solche Mätzchen besonders cool zu wirken. Nach weiteren zehn Minuten erschienen die „Stars“ und legten mit einem rhythmisch strafen Skastück los, und schon tanzte und hüpfte Meißen. Danach musste ein Soundproblem behoben werden, was wieder fünf Minuten in Anspruch nahm. Die die Show ging weiter, der Sound blieb unverändert schlecht. Der Saal der Hafenstraße ist wirklich sehr einfach zu beschallen. Yellow Umbrella gelang dies nicht. Ein dumpfer Sound, bei dem Bassdrum und Bass überwogen, ließ ein durchsichtiges Klangbild in keiner Weise zu. Wozu brauche ich einen Bläsersatz, wenn der nur differenziert erklingt, wenn die restliche Band schweigt? Wozu ist ein Gitarrensolo gut, das man nicht hört? Was Yellow Umbrella an Stücken bot, war gute bis sehr gute moderne Tanzmusik, die den Tanzwilligen im Saal in die Beine schoss. Ich, der ich gekommen war, um Livemusik zu hören, wurde enttäuscht, und bin dann nach dem siebten Stück gegangen. Im Kopf bewegte sich der Gedanke, dass zum Tanzen gut gemischte CDs ausreichen und noch dazu preiswerter sind..

Anzeige
Livestream am 9. Juli: Stillstand ist der Tod
Livestream am 9. Juli: Stillstand ist der Tod

Während er Corona-Krise wurde das Verhältnis der EU-Länder untereinander auf eine harte Probe gestellt. Wie soll es nun weiter gehen?