merken

Großenhain

Skassa bekommt Radweg zum Kaufland

Das Stadtbauamt stellt den Bürgern seine Pläne für die Ortsdurchfahrt vor, einschließlich der Entschärfung einer S-Kurve.

Das ist die Situation am Ortsausgang von Skassa Richtung Weißig. Hier wird bereits die Geschwindigkeit gemessen.
Das ist die Situation am Ortsausgang von Skassa Richtung Weißig. Hier wird bereits die Geschwindigkeit gemessen. © Kristin Richter

Großenhain. Das Dörfchen Skassa soll nicht abgehängt, sondern an die Stadt Großenhain angehängt werden. Und zwar mit einem Fuß- und Radweg, der parallel zur S 40-Ortsdurchfahrt verläuft und sich dann bis zum Großraschützer Kaufland-Supermarkt fortsetzt. Am Dienstagabend stellte der Senftenberger Planer Thomas Berner die ersten Planentwürfe im Skassaer Ortschaftsrat vor.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden