SZ +
Merken

Skat: Friedl und Christ holen auf

Kesselsdorf/Grumbach. Beim offenen Turnier des SC Wilsdruffer Stecher im „Sporttreff“ Kesselsdorf war der Dresdner Ex-Bundesliga-Spieler Eberhard Schütze mit 2 635 Punkten nicht zu schlagen. Dank einer...

Teilen
Folgen
NEU!

Kesselsdorf/Grumbach. Beim offenen Turnier des SC Wilsdruffer Stecher im „Sporttreff“ Kesselsdorf war der Dresdner Ex-Bundesliga-Spieler Eberhard Schütze mit 2 635 Punkten nicht zu schlagen. Dank einer Aufholjagd und 1 865 Punkten in Runde zwei gelang Ralf Friedl (SC Wilsdruffer Stecher) mit 2 422 Zählern noch Rang zwei vor Bernd Ehrlich (Kesselsdorf/ 2 387 Punkte). Weiter aus Kreissicht: 4. Frieder Mudra (Wilsdruffer Stecher/2 359), 5. Uwe Legler (Freital/2 297), 6. Gerd Reichelt (Wilsdruffer Stecher/2 087), 7. Manfred Lehns (Tharandt/ 2 066). Die Jahreswertung wird weiterhin von Roland Tandetzke vor Frieder Mudra und René Reich (alle Wilsdruffer Stecher) angeführt.

Ihre Angebote werden geladen...