merken
PLUS

Skizentrum Rugiswalde wartet auf den ersten Schnee

Der Skiclub steht in den Startlöchern. Mit dem Winterwetter will es aber noch nicht so recht klappen.

Von Katarina Lange

Die Wintersportler in Rugiswalde werden langsam ungeduldig. Es ist schon fast Mitte Dezember, trotzdem konnte die Skisaison noch nicht eingeläutet werden. An diesem Wochenende soll zwar endlich der langersehnte erste Schnee fallen. Ob die Flocken reichen, damit die ersten Skifahrer den Hang hinunterbrettern können, ist jedoch fraglich. Der Skiclub Rugiswalde rechnet selbst nicht damit, dass der Schnee reichen wird. „Wir brauchen mindestens 20 Zentimeter Schnee“, erklärt Siegmar Kind vom Skiclub Rugiswalde. Sonst könnte der Hang nicht präpariert werden. Auch wenn auf das natürliche Weiß bisher kein Verlass war, die Schneekanonen haben die Rugiswalder ebenfalls noch nicht anwerfen können. Der Grund waren die zu milden Temperaturen. Um für Maschinenschnee zu sorgen, müssten die Temperaturen dauerhaft unter dem Gefrierpunkt liegen. In Rugiswalde ist es zwar meist kälter, als in Neustadt oder Sebnitz. Aber immer noch zu mild für künstlichen Schnee.

Geld und Recht
Wer den Pfennig nicht ehrt
Wer den Pfennig nicht ehrt

und sich nicht im Paragrafendschungel zurechtfindet, ist schnell arm dran. Tipps und Tricks rund um Geld, Sparen und juristische Fallstricke gibt es hier zu finden.

Vor genau einem Jahr sah es am Skihang in Rugiswalde komplett anders aus. Am Wochenende um den 1. und 2. Dezember 2012 fielen rund 20 Zentimeter Neuschnee. Zudem herrschte Dauerfrost. Damit konnte der Skispaß beginnen. Die letzte Saison schlug dann alle Rekorde. Insgesamt 116 Tage konnte in Rugiswalde Ski gefahren werden. Noch mehr Tage hatte der Skiclub nur einmal. Das war 1978, das Jahr mit dem schneereichen Winter. Damals wedelten die Skifahrer bis zum 17. April die Piste hinunter.

www.skilift-rugiswalde.de