merken
PLUS Bischofswerda

So geht es in diesem Jahr beim Ausbau der Ortsdurchfahrt weiter

Die Hauptstraße in Seeligstadt ist eine der größten Baustellen des Landkreises. Gebaut wird in zwei Bereichen.

Symbolfoto
Symbolfoto © Symbolbild: PR

Seeligstadt. Voraussichtlich noch zwei Jahre – bis Ende Oktober 2021 – laufen die Arbeiten zur Sanierung der Seeligstädter Ortsdurchfahrt. Fürs Folgejahr sind dann noch Restleistungen, Vermessungsarbeiten sowie die Abrechnung der Baumaßnahme vorgesehen, die 2016 begonnen hat.

Wie Sarah Günther, Pressesprecherin des Landratsamtes, auf SZ-Anfrage weiter mitteilte, soll der Straßenabschnitt in Richtung Arnsdorf laut Bauvertrag bis zum 31. Oktober dieses Jahres fertiggestellt werden. Es ist der zweite Ausführungsabschnitt bei der Sanierung der Hauptstraße in dem Großharthauer Ortsteil. In Abstimmung mit der Gemeinde Großharthau zog der Landkreis den dritten und letzten Ausführungsabschnitt zwischen dem Kindergarten und dem Bahnübergang vor. Vorausgesetzt, es gibt keinen Wintereinbruch, könnten die Tiefbauarbeiten laut Kreisbehörde ab dem 27. Januar fortgesetzt werden. Ende Januar soll der Bauablaufplan aktualisiert werden. „Die weiterführenden Arbeiten beinhalten Kanalbau, Trinkwasserleitung, Enso Strom/Gas, Breitbandkabel, Telekom, Gehweg und Straßenbau. Die Bauwerke bzw. Bauabschnitte werden noch technologisch in den Bauablaufplan eingeordnet. Es folgen in den Jahren 2020 und 2021 ein Brückenbau sowie der Bau einer Stützmauer und eines Durchlasses“, erläutert die Sprecherin die für den dritten Abschnitt geplanten Arbeiten.

Sachsenbessermachen.de
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.

Hinsehen, Zuhören, Lösungen finden - gemeinsam. Sachsen besser machen!

Sperrung wegen Baumfällungen

Während der Sanierung ist die Hauptstraße für den Durchgangsverkehr gesperrt – auch jetzt im Winter. Ein Grund sind die zurzeit laufenden Baumfällarbeiten am Ortseingang aus Richtung B 6. Die Straße von Großröhrsdorf durch die Ortsmitte und weiter nach Fischbach ist jedoch in beiden Richtungen für den Verkehr frei.

Weiterführende Artikel

Darum wird auf der B 6 jetzt wieder geblitzt

Darum wird auf der B 6 jetzt wieder geblitzt

Zu schnell, zu laut, zu viel Verkehr: Bewohner eines Dorfes bei Bischofswerda schreiben an den Landtag. Das bringt einiges in Bewegung.

Fast 150 Bäume müssen dem Straßenbau weichen

Fast 150 Bäume müssen dem Straßenbau weichen

In Seeligstadt kreischen die Sägen. Das bereitet einem Bürger Sorgen. Die SZ hat nachgefragt.

Der Landkreis investiert voraussichtlich insgesamt elf Millionen Euro in das Straßennetz von Seeligstadt. Hinzu kommen Gelder der Gemeinde Großharthau für den Bau von Fußwegen, Straßenlaternen und Abwasseranlagen. Der Ausbau in Seeligstadt beinhaltet nicht nur die Hauptstraße, sondern auch die Kreisstraße in Richtung Fischbach (Fischbacher Straße). Darin enthalten waren die Umleitungsertüchtigung außerorts in Richtung Fischbach und innerorts der Ausbau der Kreisstraße bis zum neuen Buswendeplatz. Der entstand oberhalb des Sportplatzes und ist bereits seit dem Jahresende 2017 in Betrieb. (SZ/ir)

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bischofswerda