merken
PLUS Radebeul

So geht gesunde Ernährung

Kinder, Jugendlichen und Mütter aus Kinderarche-Einrichtungen haben sich zwei Jahre lang damit beschäftigt.

Celine und Roxy backen mit Ernährungsreferentin Barbara Schulz Kräuter-Vollkorn-Crêpes.
Celine und Roxy backen mit Ernährungsreferentin Barbara Schulz Kräuter-Vollkorn-Crêpes. © Arvid Müller

Radebeul. Obst-Pizza? Kräuter-Crepes? Kalte Sommersuppe aus dem Hexenkessel? Das klingt ungewöhnlich, das klingt gesund - und das schmeckt trotzdem super. Kinder, Jugendlichen und Mütter aus Kinderarche-Einrichtungen zauberten diese Köstlichkeiten und bewiesen damit, dass sich gesund und lecker keineswegs ausschließen müssen. 

Zwei Jahre lang hatten sie sich intensiv mit gesunder Ernährung und Bewegung auseinandergesetzt, nun schlossen sie das Projekt „Auf geht’s: Kerngesund und springlebendig“ mit einem gesunden Fest am Standort der Kinderarche-Geschäftsstelle in Radebeul ab. 

ELBEPARK Dresden
Rundum versorgt im ELBEPARK Dresden
Rundum versorgt im ELBEPARK Dresden

Lebensmittelgeschäfte, Drogerien, Apotheken und Tierfachgeschäfte haben für Sie weiterhin geöffnet. Hier stehen Ihnen 5.000 Parkplätze zur Verfügung.

„Heute blicken wir zurück auf zwei sehr bewegte Jahre, in denen viel passiert ist, und wir können mit Fug und Recht behaupten, dass es in dieser Zeit wirklich kerngesund und springlebendig zugegangen ist“, so Kinderarche-Vorstand Matthias Lang.

In einer Befragung sagten 86 Prozent der etwa 100 Kinder, Jugendlichen und Mütter, dass die Teilnahme am Projekt ein Erfolg war. Ihre Begründung: Sie haben etwas für die Zukunft gelernt. Ihnen wurde gezeigt, wie sie eine gesunde Lebensweise in den Alltag integrieren können. Sie haben gelernt, achtsam zu sein und wie sie sich selbst motivieren können.

Für ihren großen Einsatz während der vergangenen Monate überreichten Matthias Lang und die Leiterin der Landesvertretung Sachsen des Verbandes der Ersatzkassen Silke Heinke den beteiligten Mädchen und Jungen eine Medaille. Die Ersatzkassen hatten die Kosten in Höhe von 220.000 Euro übernommen.

 „Uns als Kinderarche Sachsen ist es sehr wichtig, dass Kinder und Jugendliche gesund und glücklich aufwachsen“, betonte Matthias Lang. „Das Projekt hat uns dabei geholfen und wir sind sicher, dass die jungen Menschen vieles von dem, was sie gelernt haben, nun mit in ihr Leben nehmen.“ (SZ) 

Ein Film zum Projekt ist unter www.kinderarche-sachsen.de verfügbar.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radebeul