SZ + Radeberg
Merken

So kommt "Radeberger" durch die Krise

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie sind massiv, teilt das Unternehmen mit. Es gibt aber auch einen Glücksumstand.

Von Thomas Drendel
 4 Min.
Teilen
Folgen
Sitzt das Etikett richtig? In der Radeberger Exportbierbrauerei werden Flaschen vor dem Versand kontrolliert. Wegen der Corona-Pandemie hat das Unternehmen mit starkem Absatzrückgang zu kämpfen.
Sitzt das Etikett richtig? In der Radeberger Exportbierbrauerei werden Flaschen vor dem Versand kontrolliert. Wegen der Corona-Pandemie hat das Unternehmen mit starkem Absatzrückgang zu kämpfen. © Brauerei Radeberger

Radeberg. Mal nach Feierabend in den Biergarten? Am Wochenende essen gehen? Mit Freunden eine Party feiern, auf ein Konzert gehen? Keine Chance. Die meisten Anlässe, bei denen ein leckeres Pilsner getrunken wird, finden wegen der Corona-Beschränkungen nicht statt. Wie trifft die Radeberger Exportbierbrauerei die Krise? Laut Mitarbeiterin Jana Kreuziger haben die Auswirkungen ein "nicht gekanntes Ausmaß". 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Radeberg