merken

Löbau

So leiden Patienten unter dem Ärzte-Ärger

Martina Radisch ist seit einem Schlaganfall auf Therapien angewiesen. Doch ihre Seifhennersdorfer Neurologin Kyra Ludwig steht vor dem Aus. Das wird zum Problem. 

Martina Radisch und ihre Logopädin Davia Feurich (r.) haben gemeinsam eine Petition gegen den KVS-Regress auf den Weg gebracht.
Martina Radisch und ihre Logopädin Davia Feurich (r.) haben gemeinsam eine Petition gegen den KVS-Regress auf den Weg gebracht. ©  Rafael Sampedro

Wenn Martina Radisch in ihrem Fachwerkhäuschen in Olbersdorf Besuch empfängt, entschuldigt sie sich schon an der Haustür. Man möge über den Zustand ihrer Wohnung hinwegsehen. Der Hochwasserschaden. Dann zeigt sie die Fotos von damals 2010 und 2013, die auf dem Tisch in ihrer Stube liegen. Alles überschwemmt vom Goldbach, der direkt hinter ihrem Haus verläuft. So viel kaputt. Bloß: Martina Radischs Wohnung zeigt so gar keine Spuren des längst vergangenen Hochwassers. Aber die Überschwemmung erinnert sie immer noch besser, als manches, was nach jenem anderen einschneidenden Ereignis kam. Nach dem 27. Januar 2014 - nur einen Tag vor ihrem damals 61. Geburtstag. Der Schlaganfall.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden