merken
PLUS

Sachsen

So lief der erste Prozesstag im Fall Daniel H.

Der Staatsanwalt setzt sich auf den Fußboden. Der erste Zeuge hat Mühe, sich zu erinnern. Und im Publikum treffen unerwartet Welten aufeinander. 

Der Angeklagte Alaa S. bespricht sich am Montag am ersten Prozesstag mit seiner Anwältin Ricarda Lang.
Der Angeklagte Alaa S. bespricht sich am Montag am ersten Prozesstag mit seiner Anwältin Ricarda Lang. © Ronald Bonß

Es ist ein filmreifer Auftritt, den Staatsanwalt Stephan Butzkies an diesem Montag buchstäblich hinlegt. Weil der Zeuge M. Schwierigkeiten hat, sich zu erinnern, setzt sich der Ankläger in seiner Robe kurzerhand vor der Richterbank auf den Boden und lässt sich zeigen, mit welchen Handbewegungen Daniel H. erstochen worden sein soll. „War es so“, fragt Butzkies Dimitri M., der nickt und die Bewegung noch einmal wiederholt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden