merken

Sachsen

So lief der erste Tag im Sophia-Prozess

In Bayreuth hat der Prozess gegen den mutmaßlichen Mörder von Sophia Lösche mit einem Geständnis begonnen. Darin gibt es jedoch Widersprüche. 

Sophias Eltern Johannes und Maria Elisabeth Lösche und ihr Bruder Andreas wollen Gerechtigkeit.
Sophias Eltern Johannes und Maria Elisabeth Lösche und ihr Bruder Andreas wollen Gerechtigkeit. © Daniel Karmann/dpa

Von Tobias Wolf, zzt. Bayreuth

Der Auftritt ist filmreif. Boujemaa L. fleht:. „Bitte bringen Sie mich um, erhängen Sie mich, geben Sie meine Organe an jemanden, der sie braucht.“ Der Angeklagte lässt seinen Dolmetscher übersetzten. „Ich halte die Situation nicht mehr aus.“ Der 42-jährige Marokkaner mit Stirnglatze und schütteren Haar ist in den letzten 20 Minuten viel emotionaler geworden. Immer wieder greift er zum Taschentuch, schluchzt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden