merken

Bautzen

So machen Ferien richtig Spaß

Fast 50 Kinder und Jugendliche aus Ungarn sind für ein Ferienlager nach Bautzen gekommen. Was für die Kinder ein Abenteuer ist, kann für die Betreuer ganz schön anstrengend sein.

Hoppla, ob die Farben der ungarischen Flagge wirklich dort landen sollten? Mit Acrylfarben haben die Ferienkinder im Schullandheim Bautzen-Burk die ungarische Flagge auf ein Laken gemalt. Die deutschen Teilnehmer des Ferienlagers haben ihre Fahne schon am © Steffen Unger

Bautzen. Das Fahrrad quietscht, als der Junge mit dem Lenker den Vorderreifen hochzieht und auf einem Reifen die Straße entlangfährt. Zwei Mädchen stehen am Straßenrand und lachen, ein paar andere Kinder schieben Räder durch das Tor des Schullandheims in Bautzen-Burk. Im Fenster sitzen drei Mädchen, eine hält sich die Hand vor den Mund und lacht, eine andere zeigt auf die Radfahrenden vor dem Gebäude. Die 17-jährige Erzsebet Deer aus Ungarn steht zwischen den Kindern auf der Straße und deutet mit dem Finger in Fahrtrichtung Stausee. Sie hält eine Hand vor die Augen, um sich vor der Sonne zu schützen. Auf Ungarisch ruft sie erst etwas in Richtung des Jungen, der gerade Radfahrkunststücke zum Besten gibt, dann in Richtung der Kinder, die gerade die Räder vom Hof schieben. Schließlich macht sie auf dem Absatz kehrt, geht schnellen Schrittes in Richtung Klettergerüst: Hier ist ihre Hilfe gefragt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden