merken
PLUS

Deutschland & Welt

So nah wohnt der nächste Nachbar

Deutschland wird zugebaut. Gebiete ohne Häuser gibt es kaum noch. Eine Dresdner Studie zeigt, wie eng es ist.

Viele Häuser, dicht an dicht: Dresden von oben zeigt vor allem viel Bebauung, wie hier zentral etwa das Rathaus. Der Blick auf Deutschland ist ähnlich.
Viele Häuser, dicht an dicht: Dresden von oben zeigt vor allem viel Bebauung, wie hier zentral etwa das Rathaus. Der Blick auf Deutschland ist ähnlich. © Jürgen M. Schulter

Naturidylle oder abgelegene Einöde – in Deutschland sind die nur noch schwer zu finden. Ein Netz überspannt das Land. Eines mit sehr dichten Maschen. Es ist ein Netz aus Gebäuden. Kein Standort ist in der Bundesrepublik weiter als 6,3 Kilometer vom nächsten Haus entfernt. Auf 99 Prozent der Gebäude trifft sogar zu: Der nächste Nachbar befindet sich in maximal 1,5 Kilometern Entfernung. Mit der gemeinsamen Studie machen Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für ökologische Raumentwicklung (IÖR) und des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK) nun sehr deutlich: Deutschland ist zugebaut.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden