merken

Dresden

So perfide agiert die AfD

SZ-Redakteur Andreas Weller kommentiert die Abmahnung für den Dresdens Oberbürgermeister. 

© SZ

Es ist schon perfide, wenn die AfD die „Nazi-Keule“ gegen andere schwingt. So soll die Argumentation umgedreht und abgelenkt werden. Oberbürgermeister Dirk Hilbert bediene sich an Begrifflichkeiten aus dem Nationalsozialismus heißt es, weil er die AfD als „schädliches Element“ bezeichnet habe. Es ist immer noch so, dass das Bundesamt für Verfassungsschutz Teile der AfD – den „Flügel“ und die „Junge Alternative“ – wegen Extremismus-Verdachts beobachtet.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden