merken

So schnell kann’s gehen, Frau Weber!

Die Bautzener Landrats-Beigeordnete sieht die Schuldigen in Görlitz.

„Einen einheitlichen Sachsentarif für den ganzen Freistaat werde ich wohl nicht mehr erleben“, seufzte die Bautzener Landrats-Beigeordnete Birgit Weber auf der jüngsten Sitzung des Kreistages. Da ging es – wieder einmal – um die Tarifgrenze zwischen den Verkehrsverbünden Oberelbe (VVO) und Oberlausitz-Niederschlesien (Zvon). Ganz offen artikulierte die parteilose Kommunalpolitikerin da ihren Unmut über die ihrer Meinung nach Schuldigen in Görlitz. Jetzt kann sich der Streitfall praktisch von selbst erledigen. (SZ/tbe)

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden